Sumpfschildkröten-Nachwuchs im Nationalpark

18. Mai 2010, 17:17
3 Postings

16 Jungtiere wurden nach Aufzucht im Tiergarten Schönbrunn in die Freiheit entlassen

Orth an der Donau - "Stark genug für die Wildnis der Donau-Auen" sind laut Aussendung des Nationalparks 16 europäische Sumpfschildkröten (Emys orbicularis), die kurz vor Weihnachten 2009 geschlüpft waren. Die Winzlinge wurden im Tiergarten Schönbrunn in Wien "aufgepäppelt" und am vergangenen Freitag an ihrem Geburtsort wieder in die Natur entlassen. Die ersten Tage in Freiheit werden spannend - drohen doch noch unbekannte Gefahren etwa in Person hungriger Reiher.

Die Babys waren bei einem Kontrollgang am Nistplatz entdeckt und gerettet worden. Jungtiere, die normalerweise entweder im Herbst oder erst im Frühling schlüpfen, würden im kalten Frühwinter nicht überleben, weil sie das Wasser nicht erreichen könnten. Die - im Bestand stark gefährdete - europäische Sumpfschildkröte ist die einzige heimische Schildkrötenart. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Europäische Sumpfschildkröte ist die einzige heimische Schildkrötenart.

Share if you care.