3-Terabyte-Festplatte von Seagate angekündigt

18. Mai 2010, 16:29
34 Postings

Veralteter Standard macht hohe Kapazitäten derzeit nur für 64-bit-Versionen von Windows 7 und XP verfügbar

Seagate hat Gerüchte bestätigt, im Lauf des Jahres eine Festplatte mit 3 Terabyte (TB) auf den Markt zu bringen. Viele Computer könnten mit solchen Kapazitäten aber noch gar nicht umgehen, berichtet Tinq.co.uk.

Schluss bei 2,1 TB

Problem sei der originale LBA- (logical block addressing) Standard von Microsoft und IBM, mit dem der Ort von Datenblöcken auf einer Festplatte adressiert wird. Dieser Standard unterstütze jedoch keine Kapazitäten über 2,1 TB. Als der Standard 1980 festgesetzt wurde, konnte man sich offenbar noch keine Festplatten mit derart hohen Speicherkapazitäten vorstellen.

Nicht unter Windows XP

Das Problem könnte mit Long LBA Addressing umgangen werden. Dafür sei jedoch ein kompatibles Betriebssystem erforderlich. Laut Seagate würden die 64-bit-Versionen von Windows 7 und Vista sowie einige Linux-Versionen das unterstützen. Unter Windows XP sei das jedoch nicht möglich. In Seagates eigenen Tests seien unter Windows XP sogar nur 990 MB des 3-TB-Speichers verfügbar gewesen. Die Industrie müsse sich erst auf die neuen Kapazitäten einstellen, daran werde bereits gearbeitet. Zunächst soll eine 3-TB-Harddisk für Unternehmenseinsatz auf den Markt kommen. (red)

 

Share if you care.