Einheitliches "made in ..."-Label für Textilien

18. Mai 2010, 14:42
4 Postings

Europaparlament stimmte für eine verpflichtende Kennzeichnung von in Europa verkauften Textilien

Straßburg - Das Europaparlament hat sich für eine verpflichtende Ursprungskennzeichnung von in Europa verkauften Textilien ausgesprochen. Die Abgeordneten stimmten am Dienstag in Straßburg mit breiter Mehrheit für entsprechende "made in ..."-Labels.

Bisher freiwillige Angaben

Bisher sind die Angaben zum Herstellungsland großteils freiwillig und national unterschiedlich geregelt. EU-Rechtsvorschriften zur Etikettierung gibt es bisher nur für insgesamt 48 Textilfasern.  Die EU-Verordnung muss gemeinsam vom Europaparlament und dem EU-Ministerrat beschlossen werden. Ursprünglich hätte das Europaparlament nur über die Markteinführung neuer Fasern abstimmen sollen. "Die einzige Möglichkeit, dass die Verbraucher nicht in die Irre geführt werden, wenn die Textilen de facto in einem Drittland hergestellt werden, ist die verpflichtende Einführung von 'made in ..."-Labels", betonte nunmehr das Europaparlament. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bisher sind die Angaben zum Herstellungsland großteils freiwillig und national unterschiedlich geregelt.

Share if you care.