Hamas richtete drei Menschen hin

18. Mai 2010, 11:22
165 Postings

Ungeachtet der Proteste von Menschenrechtsgruppen - Leichen wurden von Kugeln regelrecht durchsiebt

Gaza-Stadt - Ungeachtet der Proteste von Menschenrechtsgruppen hat die im Gazastreifen herrschende Hamas drei Menschen hingerichtet. Das Innenministerium der radikalislamischen Organisation teilte mit, es habe sich um überführte Mörder gehandelt. Krankenhauskreisen zufolge wurden die von Kugeln durchsiebten Leichen in einer Klinik in Gaza-Stadt abgeladen.

Vergangenen Monat waren im Gazastreifen zwei Palästinenser erschossen worden, die wegen Kollaboration mit Israel zum Tode verurteilt worden waren. Es war die erste Vollstreckung von Todesstrafen, seit die radikalislamische Hamas im Juni 2007 im Gazastreifen gewaltsam die Macht übernommen hatte. Im Westjordanland regiert die Fatah des palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas. Nach Angaben von Nicht-Regierungsorganisationen wurden im Gazastreifen in den vergangenen zwei Jahren noch 15 weitere Menschen wegen Kollaboration mit Israel zum Tode verurteilt. (APA/apn/AFP)

Share if you care.