Fox News spinnt Pornostreit zur Anti-Wikipedia-Kampagne

Angebliche Verbreitung von Kinderpornografie soll Wikipedia ins Chaos gestürzt haben – Gründer Wales dazu: "Nonsens"

Der Streit um angeblich absichtlich verbreitete kinderpornografische Inhalte in der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia hatte bereits Anfang April Woche für Aufregung in der Community gesorgt (der WebStandard berichtet). Nachdem der 2002 ausgeschiedene Mitgründer Larry Sanger gegenüber Fox News erklärt hatte, das FBI eingeschalten zu haben, hatte Jimmy Wales die besagten Bilder entfernt und geriet dabei ebenfalls ins Schussfeld. Fox News griff die Story in einer Art und Weise auf, die einem regelrechten Feldzug gegen Wikipedia gleichkommt. 

Bilder gelöscht

Fox berichtete unter Berufung auf Sanger, dass Wikipedia wissentlich Kinderpornografie verbreite. Dabei handelt es sich um Pedophilia-Zeichnungen auf dem 19. Jahrundert von Martin van Maele und sogenannte Lolicon Comics. Um weitere Kritik zu verhindern, soll Gründer Jimmy Wales die Bilder gelöscht haben. Fox News berichtete, dass der "Mutterkonzern der Online-Enzyklopädie Wikipedia in größter Eile Tausende explizit pornografische Bilder von der Website lösche und eine neue Richtlinie für sexuelle Inhalte als Antwort auf den Bericht von FoxNews.com vorbereite." Die Löschung sei jedoch erst veranlasst worden, nachdem Fox News bei einigen großen Sponsoren zu der Sache nachgefragt habe. 

"Falsche Informationen"

Mit der Löschung der Bilder geriet Wales allerdings erneut unter Beschuss und gab einige seiner technischen Editoren-Rechte ab. Fox News berichtete daraufhin, dass Wales aufgrund des starken Drucks aus der Community die Kontrolle abgegeben und Wikipedia ins Chaos gestürzt habe. Garniert wurden die Berichte mit dem Hinweis darauf, dass die angeblich kinderpornografischen Inhalte auch von Kindern und an Schulen angesehen werden könnten. Wikipedia-Betreiber Wikimedia reagierte prompt darauf. Fox News habe falsche Informationen verbreitet. Es sei zwar richtig, dass Wales einige Rechte abgegeben habe, das ändere jedoch nichts an seinem Status in dem Unternehmen. Es sei zudem falsch, dass Wales jemals die Kontrolle über die Projekte habe. Wales selbst meinte zur Fox-Berichterstattung, dass sie Nonsens sei. Computerworld-Blogger Richi Jennings hat einige Kommentare dazu zusammengefasst.

Autoren sehen es anders

Die Fox-Berichte gänzlich als Unsinn und falsch zu bezeichnen, geht an der Sache vorbei. In den vergangenen Wochen habe es intensive Diskussionen um die Inhalte gegeben, an denen sich Wales beteiligt habe, heißt es im Wikimedia-Statement weiter. Dem widersprechen jedoch einige Autoren. Wales habe die Inhalte keineswegs diskutiert und Wikimedia verstehe das Problem nicht. Auch sei es Unsinn, dass Wales nicht die Kontrolle über Wikipedia gehabt habe, zumindest habe er sie sich herausgenommen. Dafür war er schon früher ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. 

Anti-Wikipedia-Kampagne

Dass Wales einige Rechte aufgrund der Kritik an seinem Vorgehen in dem Fall abgegeben habe, stimmt wohl. Kritik an seinem Umgang mit kontroversiellen Inhalten besteht schon länger. Doch Fox News bauschte die Story zu einem angeblichen Kinderpornoskandal auf, der nach der Berichterstattung aufgeflogen sei. (br/derStandard.at, 18. Mai 2010)

Share if you care
Posting 26 bis 75 von 167
1 2 3 4

Das Problem liegt im hierarchischen Verhältnis zwischen Erwachsenem/ErzieherIn/... und Kind. "Freiwilligkeit" wird da schnell zum Deckmäntelchen - in welcher Position befindet sich eine eindeutig schwächere Person und welche Möglichkeit hat sie, einer evtl. übergriffigen Situation zu entgehen? Z.B.: Ob die 5jährigen Mädchen es auch als Flirt & anmache gesehen haben, oder ist das nur die Erwachsenen-Interpretation Cohn-Bendits?

Der Umgang mit kindlicher Sexualität mag derzeit verlogen ohne Ende sein, so ganz problemlos waren die 70er aber wohl auch nicht (Stichwort Odenwaldschule)...

"Wo ist das Problem?"

Ich empfehle Ihnen die Lektüre der §§ 206 und 207 des Strafgesetzbuches. Der Straftatbestand des sexuellen Mißbrauchs von Unmündigen (also von Personen, die 14. Lebensjahr noch nicht beendet haben) stellt gerade nicht darauf ab, ob die Kinder es "freiwillig gemacht [haben] weil's ihnen getaugt hat oder weil sie neugierig waren" ...

der größte feind aller wie auch immer gearteten extremen:

ob sender, parteien, staaten, menschen(?)...:
ein aufgeklärter bürger

http://de.wikipedia.org/wiki/Zeit... %C3%A4rung

Falls wer Bill O'Reilly nicht kennt dem sei das hier gegönnt

http://www.youtube.com/watch?v=2IwIRNM5noY

Mit solchen Videos habens anscheinend keine Probleme im Ami-TV

http://abcnews.go.com/GMA/Paren... 648&page=1

Nix neues - einerseits haben die Ami's die größte pornoindustrie der Welt und auf der anderen Seite gibt es Staaten, in denen man daheim nicht ohne Badehose duschen darf. Ein wenig Schizo das Volk.

Was hat die Pornoindustrie mit einer Badehose zu tun?

Etwa nichts?
Amerikaner sind klug genug um diese Dinge nicht zu vermischen. Europäer offensichtlich nicht ...
Übrigens. In welchen Staaten darf man nur mit Badehose duschen?

Und wer doch, findet den Colbert Report auf Comedy Central umso lustiger.

Ich habe es im Urlaub probiert: FOX News hat schon ein Reiz an sich. Es bedient die emotionen sehr stark, bringt die Nachrichten unterhaltsam und fesselnd. Aus einen Fliegenschiz wird eine Sensation gemacht. Wenn man das monatelang oder jahrelang ständig sieht, dann glaubt man nicht nur daran sondern hält diese Ideologie für das einzig wahre. Kämpft und wirbt dann für diese menschenverachtende Ideologie.
FOX News schadet der Gesellschaft enorm. USA ist in den letzten 15 Jahren massiv nach Rechts gerutscht. Es gibt nur mehr Rechtsaußen (GOP) und Rechtsextrem (Teabaggers).

immer wieder wichtig:
http://www.outfoxed.org/

Entweder Murdoch plant ein eigenes Web-Nachschlagewerk online zu bringen, das seiner Weltsicht entspricht (also sowas wie das: http://www.conservapedia.com ), und will sich zuerst der Konkurrenz entledigen, oder er hat aus irgendeinem Grund einen Rappel bekommen und versucht deshalb die derzeit größte unabhängige Informationsquelle im Netz abzuschießen.

Wie auch immer. Er zeigt im Großen, was Dichand hierzulande im Kleinen genauso demonstriert, dass eine derartige Medienkonzentration - und somit auch Meinungsmanipulation - wie seines gefährlich für den freien Informationsfluss ist.


He Fuchs, da gibt es noch ein Bild von einem nackten Mädchen im Netz, das war richtig pervers!

http://www.cas.sc.edu/hist/Oval... p_wiki.jpg

Ihr seid die Guten!

Was Vietnamesen allen mit Europäischen Waffen machen können ...

genial finde ich wie bei den simpsons fox immer in den dreck gezogen wird..

So wie eben gerade auf Pro7. ;)

bei family guy ist es nicht anders.


das macht aber fox cooperation nichts aus, höchstes aller ziele ist Profit (-maximierung). Murdoch würde auch einen Hetzkanal gegen seine Mutter starten wenn die Zahlen stimmen. Fox news hat die besten Quoten als News Network.

viel weniger genial ist es aber leider, dass matt groening, nicht einfach den sender wechselt,

mittlerweile wäre er mächtig und reich genug nicht auf fox angewiesen zu sein.

das selbe gilt übrigens für futurama, er hätte auch dort für ein fortführung, wenn es ihm wirklich am herzen gelegen hätte, nicht auf 20th c. fox warten brauchen.

Sie scheinen dem Irrtum zu erliegen, dass Groening die Folgen liefert. Er hat lediglich die Idee geboren. Ein Senderwechsel würde wenig bringen, da die Rechte bei 20th Century Fox liegen.

Das Verhältnis von 20th Century Fox zum Mutterunternehmen ist aber eher zwiespältig(und sogar mit Klagen angereichert), da 20th Century ein "liberales" Medienunternehmen ist und FOX... naja

Geht aber auch nur, weil sie auf FOX laufen.

Wenn ich eins hasse, dann derart aufgebauschte "Skandale" basierend auf 95% Lügen.

Frag mich halt warum sich die Democrats immer noch zur Verfügung stellen um auf diesem Schundsender beleidigt, angeschrien und unterbrochen zu werden.

Diesen Sender geben sich sowieso nur völlig zurückgebliebene Heinzis... Sollen die doch mit sich selbst spielen. Als ob man nur eine einzige Stimme gewinnen kann, wenn man sowieso nicht zu Wort kommt.

Das Rupert Murdoch

für jeden Cent bereit ist alles zu tun, hat man schon beim Wahlkampf 2000 gesehen.

Du hast ja Recht.

Fox hat die Welt Babybushs erste Präsidentschaft mitzuverdanken. Trotzdem, bitte schreibe nie mehr "DAS RUPERT MURDOCH BEREIT IST, alles zu tun...." Bitte schreib das nächste Mal DASS oder DAß. Bitte. Es tut einfach weh und schmälert für mich die Kraft deiner Wortmeldung.

Fox sieht sich ja als Gottesersatz

bzw. legitimer Vertreter Gottes auf Erden. Fox dirigiert die amerik. Republikaner sowie die Kreationisten. Aber eigentlich leben die Betreiber 60 Jahre zu spät, die hätten sich im 3. Reich viel besser zurecht oder besser zu rechts gefunden. Was und wie die in den USA berichten ist sowieso eine Sauerei. Rupert Murdoch hat ja zugegeben für Bush gelogen und manipuliert zu haben. Die versuchen (wie bei uns der Dichand) die Politiker vor sich her zu treiben und oft gelingt es ihnen! Aber wir haben ja oft genug erlebt: die schärfsten Geiferer gegen die Kinderschänder sind oft selbst welche... Mit solchen Aktionen lenken sie nur von ihren eigenen Schweinereien ab!

Channel Fox


sollte schleunigst von der Bildfläche verschwinden, soviel Chaos sie angerichtet haben die in den letzten Jahren...

Bush illegalerweise zum Präsidenten ernannt
Obama als Terroristen bezeichnet
Iran als Holocausttäter dargestellt
usw usw

Deswegen würde ich Sky nie kaufen.

frage:
ist es verboten pornographische bilder mit kindern zu zeichnen und diese zu verbreiten?

es ist klarerweise widerlich aber meines wissens nicht illegal. man darf ja auch vergewaltigungen und morde zeichnen...

ansichtssache

in vielen laendern wir frankreich, niederlande und italien ist das eine eigene kunst, comix zu mahlen und die haben den vorteil ALLES zu erlauben da es ja eine reine fantasie ist, wie auch die japansichen mangas. in amerika wollte ein politiker gegen das staatswappen von virginia vorgehen da es eine unbedeckte brust der goettin zeigt. viele der beanstandeten bilder werden sie in ihrem leben vermutlich gesehen haben, da die bilder in vielen buechern als stiche verwendet wurden. sie sind im besten falls als vorlaeufer unseren heutigen softpornos zu bezeichenen. und das nur mit extrem guten willen. aber es gab ja auch schon aufregungen wegen Rubens, der hat auch nackte engeln gemahlen und die sehen wie kinder aus.

veto.

manche bilder stellen satansrituale dar, brüste, zeigen ein mädchen auf dem schoss eines mannes, der sie in minirockgegenden streichelt, oder spanking. generell surfte ich auf google nach und dachte mir, dass ca 3-4 genres dargestellt werden, dazu gehören auch heutzutage kontroversielle thematiken und gedanken (durchaus witzig die anspielung, eine verneigung = ein erigierter penis).
aber softpornos erkenne ich kaum. gewaltpornos sind bei uns auch verboten, internationale schiene wäre die darstellung im zusammenhang zu sehen. enzyklopädie mit zwei beispielen weniger problem - zur masturbation im rahmen v. (live)darstellungen, vergewaltigungen etc sehe ich durchaus als problematisch an. ich möchte anderen nachbarschaftlichen umgang?

ok richtigstellung

zu der zeit wo der zeichner wirkte gab es das was wir heute satansrituale nennen nicht, er zeichnete auch mittelalterliche erzaehlungen nach. mein boccacio (decameron) ist mit seinen bilder illustriert. gezeichnete bilder sind in jeder art erlaubt, fragen sie den comixhaendler ihrer wahl. von Gotha oder auch Pichard sind da als einstieg gute wahl. legal fuer jeden ueber 18 erhaeltlich. und wie gesagt geht es hier um zeichnungen. so habe ich weniger ein problem eine vergewaltigung in einem comix zu sehen als eine livemitschnit vom mobile.(ps auch extrem empfehlenswert die japansichen stiche aus der serie Jito (von Ozuma Yoko)

Gilt juristisch zusammen gezimmert als "Einstiegsdroge"

Es wurde kürzlich ein Mann in AT verurteilt, der sich legale Pornos bei einem Vertrieb in den USA bestellt hat. Dort gilt, dass die Ausweisdaten der Darsteller bei Notaren hinterlegt werden müssen, damit garantiert niemand unter 18 auftritt.
Aber das Gericht hier folgte der Darstellung der Staatsanwaltschaft, dass allein die Annahme, die Darsteller könnten vielleicht unter 18 sein, schon für eine Verurteilung ausreicht.

http://www.ggg.at/index.php... 8b061bcfd7

tja wie hies das nochmal:
"Wer nichts zu verbergen hat, ..." oder doch eher:
"Wer glaubt dass er nichts zu verbergen hat, wird seelig."
(setzt natürlich Märtyrertum voraus)

haben sie da genauere infos?

hallo, habe eben den artikel aus dem link gelesen und bin schockiert. wenn der artikel so stimmt, dann ist die entscheidung (die ja auch vom obersten gerichtshof bestätigt wurde) höchst fragwürdig und vermutlich nicht nur in der nähe von unrecht. haben sie da genauere infos? danke

In den USA selber scheint man sich da auch einiges aus Willkürgesetzen zusammenzuspinnen. Siehe der Fall Paul Little (aka "Max Hardcore").

jaja so ist das bei uns vor gericht.

wenn der richter glaubt, irgendwas sei so, dann braucht er anscheinend leider keinen stichhaltigen beweis dafür. ich würd das ja willkürjustiz nennen, aber dann ist am ende die busspur-ortner wieder beleidigt.

Wikipedia ist eine bedrohung für FOX News. Jede sachliche umfassende Informationsquelle ist eine Bedrohung für den Stuss von FOX News. FOX News funktioniert nur mit unwissenden, leichtgläubigen wenig gebildeten Menschen.

Sie wollen Wikipedia als eine unseriöse chaotische Quelle darstellen

Wikipedia degeneriert leider:
Artikel zu detaliert....
Thema nicht wichtig genug....
Es haette richtig gut werden koennen....

de oder en?

die haben einen Schuß

wenn man Martin van Maele googelt kommt ja auch alles
und, der hat nackerte gezeichnet, ja wennschon
ja, manche von denen sind noch pubertär, und ?
Was für eine grausliche, hundsfalsche Welt: täglich die Massakrierten am Hindukusch, aber wehe jemand tut 100 Jahre alte Zeichnungen ins Netz
Saubande, verkommene, grausliche. Fox News halt.

Fox und Steve Jobbs...

..die Ritter wider alles Schweinische.

Was genau hat Fox mit Steve Jobs bzw. Steve Jobs mit der Wikipedia zu tun?

Ist das schon so eine "Apple-Bash-Krankheit"?

Wer gestern oder vorgestern lang und breit in den Medien; Steve Jobbs der uns Pornos erspart bzw. als moralische Instanz fleißig zensuriert.

Ist wohl eher auf das Verbot sämtlicher pornographischen Inhalte am iPhone bezogen...

Naja...

Also, abgesehen davon, daß die Bilder nach wie vor auf Wikimedia stehen (zumindest wenn man über google sucht), schon sehr... Versteh nicht ganz, wieso die Bilder überhaupt reingestellt wurden - die bringen keinen echten historischen oder soziologischen Mehrwert und sind definitiv pornographisch...

nun

Martin van Maele ist ein teil der kunstgeschichte. der zumsammenhang ist so weit zu gehen wie das Duehrers Hase auch in Wikipedia zu finden ist und die betenden Haende.
es gibt noch einige die der ansicht sind das der menschliche koerper obszoehn ist. woher weis ich zwar nicht aber ich finde es egal aus welcher seite bedenklich. wenn der mensch gottes ebenbild ist ist sein koerper goettlich und daher immer eine betrachtung wert, ist er ein ergebniss der evolution ist er nicht mehr oder weniger als fleisch eines tieres, also was mehr als taegliches. und da menschen soziale lebewesen sind, muessen sie gezwungernermassen am eigenen und am anderen koerper der eigenen spezies intressiert sein. (wohl ein grund warum so viele den menschen studie

Wenn der Mensch Ebenbild Gottes wäre dürfte man ihn überhaupt nicht malen, da man sich von Gott ja kein Bild malen soll.
Das gilt aber nur in dem Fall, daß es einen Gott gäbe. Ist ergo vollkommen nichtig.

intresanner ansatz

muesste das selbe dann nicht auch mit photos gelten?
koennte man dann ein passbild nicht ablehnen aus religioesen gruenden? ihr denkansatz gefaellt mit. mal sehen wie man das ausbauen kann.

Von welchen Bildern sprechen sie? Bilder, die man über google findet sind pornographisch?

http://commons.wikimedia.org/wiki/Cate... ry:Lolicon
Also hier würde ich nichts als pornographisch bezeichnen.
http://commons.wikimedia.org/wiki/Mart... Ma%C3%ABle
die hier zumindest zum Teil. Pädophilie ist aber soweit ich das sehe keine dabei.

Ich hab nichts gegen Pornographie, finde es aber sehr bedenklich, wenn man sich die Geschichte zurechtzensurieren will.

Und die Lolicon-Geschichten sind in Japan mainstream.
Ich glaub nicht dass man bei dem Thema in vorrauseilendem Gehorsam alles löschen sollte, was irgendwelchen Anstoß erregt. Wikipedia muss als umfassende Enzyklopädie auch darüber informieren.

Macht man sich in Österreich nicht eigentlich schon durch das Verlinken solcher Bilder, resp. das Anclicken des Links strafbar? Da gab es doch einmal so eine seltsame Novelle zum StGB.

Posting 26 bis 75 von 167
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.