Bristol Palin lässt mit sich reden

18. Mai 2010, 08:32
116 Postings

Tochter von US-Rechten- Ikone kann man jetzt zum Reden mieten

Juneau - Bristol Palin will ihr Geld künftig am Rednerpult verdienen und verlangt bis zu 30.000 Dollar (24.293 Euro) pro Auftritt. Die Tochter der früheren US-Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin, die während des Wahlkampfs ihrer in Familienfragen streng konservativen Mutter als 17-Jährige ein Kind erwartete, kann über die Agentur Single Source Speakers gebucht werden, bestätigte der Anwalt ihrer Familie.

Das Honorar für die inzwischen 19-Jährige ist demnach verhandelbar und liegt bei 15.000 bis 30.000 Dollar. Gebucht werden kann Bristol laut Single Source Speakers unter anderem für Konferenzen und Wohltätigkeitsveranstaltungen.

Sarah Palin hatte die Schwangerschaft ihrer unverheirateten Tochter 2008 mitten im Wahlkampf als Vizepräsidentschaftskandidatin der US-Republikaner bekanntgegeben. Damals wurde angekündigt, Bristol und ihr Freund würden bald heiraten. Sie trennten sich kurz nach der Geburt des gemeinsamen Sohnes Tripp im Dezember 2008. (APA/apn)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Reden ist Silber.

Share if you care.