Teerklumpen an Floridas Küste

18. Mai 2010, 08:16
8 Postings

Zusammenhang mit Untergang von Bohrinsel noch unklar

Nach dem Ölunfall im Golf von Mexiko sind an der Küste von Florida 20 Teerklumpen entdeckt worden. Aufseher des Fort Zachary Taylor Staatsparks in Key West hätten die Klumpen gefunden, berichtete der "Miami Herald" am Montag (Ortszeit) in Internet. Nach Angaben der Küstenwache sollen die Fundstücke im Labor untersucht werden. Dort soll geklärt werden, ob der Teer im Zusammenhang mit dem Ölunfall steht.

US-Präsident Barack Obama will eine unabhängige Kommission zur Untersuchung des Ölunfalls einsetzen. Im Kongress beschäftigt sich bereits eine Reihe von Ausschüssen mit den Ursachen und Hintergründen der Explosion der Ölplattform "Deepwater Horizon" vor vier Wochen und den dramatischen Folgen der dadurch ausgelösten Ölpest. Am Montag sagte Heimatschutzministerin Janet Napolitano vor einem Senatsgremium aus und verteidigte dabei die Regierungsmaßnahmen seit Beginn der Katastrophe. (APA)

Share if you care.