Kohlenmonoxid-Austritt: Wohnhaus evakuiert

17. Mai 2010, 19:46
9 Postings

Toter Kanarienvogel ließ Besitzer aufmerksam werden - Zwei Personen im Krankenhaus

Ein Kohlenmonoxid-Austritt hat am Montag zur Evakuierung eines Wohnhauses in der Ausstellungsstraße 45 in Wien-Leopoldstadt geführt. Rund 30 Wohnungen wurden von der Feuerwehr geräumt, die Rettung ist mit sechs Fahrzeugen im Einsatz. Eine 35-jährige Frau und ihre zweijährige Tochter wurden mit Verdacht auf Kohlenmonoxid-Vergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Ein aufmerksamer Bewohner hatte die Polizei benachrichtigt, nachdem sein Kanarienvogel gestorben und ihm selbst übel war. Der alarmierte Notarzt stellte eine Kohlenmonoxid-Vergiftung fest. Daraufhin wurde das Haus evakuiert, die Bewohner werden derzeit untersucht, teilte die Wiener Rettung mit. (APA)

Share if you care.