Verfahren gegen Faymann

17. Mai 2010, 18:43
posten

Kanzer wählte zwei nichtbehinderte Menschen, diese Publikumsgruppe zu vertreten

Mittwoch beginnt im Bundessozialamt ein Schlichtungsverfahren, das Gerhard Höllerer, Präsident des Blindenverbands, gegen Kanzler Werner Faymann anstrengte. Der Dachverband Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation hat Höllerer, selbst blind, als Behindertenvertreter für den ORF-Publikumsrat nominiert. Faymann wählte zwei nichtbehinderte Menschen, diese Publikumsgruppe zu vertreten. Höllerer sieht sich diskriminiert und fordert, Faymann möge die Bestellung rückgängig machen. (fid, DER STANDARD; Printausgabe, 18.5.2010)

Share if you care.