Topplatz für Eibegger

17. Mai 2010, 17:33
5 Postings

Steirer als Zehnter erstmals in den Top Ten - Australier Goss gewann neunte Etappe im Massensprint - Winokurow gesamt top

Cava de' Tirreni/Italien - Der Australier Matthew Goss hat sich am Montag im Massensprint den Sieg auf der neunten Etappe des Giro d'Italia gesichert. Der Profi des Teams HTC-Columbia setzte sich nach 187 Kilometern von Frosinone nach Cava de'Tirreni vor Filippo Pozzato (ITA) und Tyler Farrar (USA) durch. Die Gesamtführung des Kasachen Alexander Winokurow war nie in Gefahr, der Astana-Kapitän hat weiter 1:12 Minuten Vorsprung auf den Australier Cadel Evans und 1:33 auf den Sizilianer Vincenzo Nibali. Am Dienstag durchquert der Tross den "Stiefel", die Fahrt führt an die Adria ins Ziel in Bitonto.

Bei Regen war am Tag nach der Bergankunft auf dem Terminillo ein Quartett mit dem Russen Michail Ignatijew und dem Kanadier Michael Barry früh ausgerissen, das Duo wurde aber rund fünf Kilometer vor dem Ziel wieder eingeholt. Im Sprint setzte sich auch der Steirer Markus Eibegger gut in Szene, er klassierte sich bei seiner Giro-Premiere als Zehnter erstmals in den Top Ten und behielt seinen Gesamtrang im Kreis der besten 20 Fahrer der 93. Auflage. Der Tiroler Thomas Rohregger hat sich am Samstag verkühlt und verlor am Sonntag auf dem Terminillo wegen Problemen mit den Nebenhöhlen mehr als sieben Minuten. (APA)

Ergebnisse des 93. Giro d'Italia vom Montag:

9. Etappe (Frosinone - Cave de'Tirreni/187 km): 1. Matthew Goss (AUS) HTC-Columbia 4:08:17 - 2. Filippo Pozzato (ITA) Katjuscha - 3. Tyler Farrar (USA) Garmin - 4. Robert Förster (GER) Milram - 5. Federico Canuti (ITA) Colnago - 6. Sebastien Hinault (FRA) AG2R - 7. Wouter Weylandt (BEL) Quick-Step - 8. Greg Henderson (NZL) Sky - 9. Jos van Emden (NED) Rabobank - 10. Markus Eibegger (AUT) Footon-Servetto. Weiter: 45. Thomas Rohregger (AUT) Milram, alle gleiche Zeit - 51. Matthias Brändle (AUT) Footon-Servetto 0:06 zurück.

Gesamtwertung: 1. Alexander Winokurow (KAZ) Astana 33:09:43 - 2. Cadel Evans (AUS) BMC 1:12 Minuten zurück - 3. Vincenzo Nibali (ITA) Liquigas 1:33 - 4. Ivan Basso (ITA) Liquigas 1:51 - 5. Marco Pinotti (ITA) HTC-Columbia 2:17 - 6. Richie Porte (AUS) Saxo Bank 2:26 - 7. Wladimir Karpez (RUS) Katjuscha 2:34 - 8. Stefano Garzelli (ITA) Acqua e Sapone 2:47 - 9. Damiano Cunego (ITA) Lampre 3:08 - 10. Michele Scarponi (ITA) Androni 3:09. Weiter: 17. Markus Eibegger (AUT) Footon-Servetto 7:46 - 20. Thomas Rohregger (AUT) Milram 8:08 - 122. Matthias Brändle (AUT) Footon-Servetto 59:14

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Matthew Goss hatte auf Etappe neun die Nase vorn.

Share if you care.