Iron Man 2: High-Tech-Anzug aus dem 3D-Drucker

17. Mai 2010, 13:15
13 Postings

Der Anzug für den zweiten Film wurde Robert Downey Jr. auf den Leib geschneidert

In Iron Man 2 steigt Robert Downey Jr. erneut als Milliardär Tony Stark in den selbstgebauten High-Tech-Anzug, der ihn in den (fast) unverwundbaren Superhelden verwandelt. Cutting-Edge-Technologie hilft Iron Man nicht nur im Film, sondern auch bei der Filmproduktion. Der Anzug stammt aus dem 3D-Drucker.

Für den Film wurden etwa Downey Jr.s Hände eingescannt und die Handschuhteile des Anzugs mit einem 3D-Drucker von Objet Geometries passgenau hergestellt. Bislang sei der 3D-Druck bei Filmproduktionen noch nicht weit verbreitet, so Jason Lopes von der Produktionsfirma Legacy Effects in einer Aussendung. Für Stunts, die nicht im Computer generiert werden, mit aufwändigen Kostümen könnte sich die Technologie aber bald durchsetzen. Denn damit ist es möglich besonders leichte und langlebige Kostüme oder Requisiten in hoher Stückzahl herzustellen. (red)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Anzüge aus dem Drucker

  • Passgenaue Iron Man-Handschuhe

    Passgenaue Iron Man-Handschuhe

Share if you care.