Bauen wurde deutlich teurer

17. Mai 2010, 12:25
posten

Rohstoffe als Preistreiber

Wien - Die Baukosten für den Wohnhaus- und Siedlungsbau haben sich im April 2010 deutlich erhöht. Der entsprechende Index legte gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,5 Prozent zu. Gegenüber März 2010 stiegen die Kosten um 1,1 Prozent, teilte die Statistik Austria am Montag mit. Während der Lohn gegenüber dem Vormonat stagnierte, lagen die Materialkosten um 5,8 Prozent über dem Vorjahres- bzw. um 2,0 Prozent über dem Vormonatsniveau.

Auch im Tiefbau sind die Kosten im heurigen April weiter nach oben geschnellt. Der Index für den Straßenbau kletterte seit April 2009 um 6,2 Prozent bzw. seit März 2010 um 2,0 Prozent nach oben. Der Brückenbau-Index wies ein Plus von 6,5 (gegenüber April 2009) bzw. 2,8 (gegenüber März 2010) Prozent auf.

Preistreiber - sowohl im Hoch - als auch im Tiefbau - waren erneut die Rohstoffe wie Kupfer, Stahl bzw. Eisen, Kunststoffe, Bitumen und Treibstoffe. (APA)

Share if you care.