Österreich-Premiere für Video-in-Print

17. Mai 2010, 11:55
4 Postings

Eaton setzt auf Broschüre mit Bewegtbildern - Umsetzung von Cloos + Partner

Der Industriekonzern Eaton bringt in Österreich eine neue Technologie zur Anwendung, bei der Videos in Printprodukte integriert werden. Die in Amerika entwickelte und patentierte Video-in-Print-Technologie wurde von Cloos + Partner nach Österreich geholt.

Das Team um Lou Cloos entwickelte für Eaton eine Image-Broschüre mit Screen, in der es die Integration des Energiemanagement-Spezialisten Moeller aus Schrems in den Eaton-Konzern kommuniziert. Unter dem Motto "Mehr Möglichkeiten" sollen in vier Videos die Vorteile dargestellt werden, die das Zusammengehen von Moeller und Eaton den österreichischen Industrie-Kunden bietet.

"Maximum an Interaktion"

Eaton wählte das neue Format, "weil es ein Maximum an Interaktion mit dem Leser ermöglicht", heißt es in einer Aussendung. "Video-in-Print ist das perfekte Medium, um unseren Anspruch als Technologieführer auch in der Kommunikation zu demonstrieren", sagt Patrick Hein, Marketing-Leiter von Eaton Österreich.

Die Broschüre besteht aus vier Seiten. Die Seite drei enthält einen ultraflachen 2,4-Zoll Bildschirm mit einer Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten, der über einen Chip gesteuert wird. Die Stromversorgung übernimmt ein integrierter Akku. Über eine Mini-USB-Schnittstelle kann der Akku aufgeladen und der Chip mit aktualisierten Video-Daten versorgt werden.

Gesamtkonzeption und Text der Video-in-Print-Broschüre stammen von Cloos + Partner. Die Grafik kommt von Reprozwölf. Die Videos lieferten das Video-Team-Vienna, Lakritz-Film und Eaton. Die Video-in-Print-Technologie lieferte Americhip. (red)

  • Demoversion: So funktioniert die Einbindung.

Share if you care.