Britische Methodisten starten eigene iPhone-App

17. Mai 2010, 08:10
3 Postings

Bibel und Gebete über das Smartphone - Inhalte auch als Podcast verfügbar

Die methodistische Kirche in Großbritannien  hat als erste große Glaubensgemeinschaft des Landes eine eigene iPhone-Software veröffentlicht. Das Programm soll sowohl Bibel-Einträge als auch Gebete für unterwegs bereitstellen. Die Zielgruppe sind hauptsächlich Gläubige und Kirchgänger.

Das Programm sei eine attraktive Alternative für gläubige Menschen, die keine Lust darauf hätten, ständig eine Bibel mit sich herumzutragen, so die methodistische Kirche. Die Software solle als Ergänzung wahrgenommen werden, den traditionellen Glauben jedoch nicht ersetzen.

Twitter und Blogs

Die Entwickler erhoffen sich großen Erfolg und planen bereits die nächste Version der Software. Die Methodisten sind bereits seit einiger Zeit im Social Web aktiv - unter anderem mit einem eigenen Twitter-Account, unterschiedlichen Blogs und Online-Bibelkreisen. Die neue iPhone-Applikation wird wöchentlich mit Einträgen neuer Autoren aktualisiert. Als zusätzliches Feature sind die Inhalte auch als Podcast verfügbar. Damit soll es auch "in der Mitte eines stressigen Tages" möglich sein, seinen Glauben zu verfolgen, so die methodistische Kirche auf ihrer Website.

Dabei sollen mit der Software auch andere Christen angesprochen werden. Um mehr Menschen zu erreichen soll zudem bald eine Version für andere Smartphones veröffentlicht werden. Die United Methodist Church ist im deutschsprachigen Raum als evangelisch-methodistische Kirche bekannt. In Europa soll es insgesamt etwa 1,6 Mio. Methodisten geben. (pte)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.