Donauwalzer mit dem S-Max

16. Mai 2010, 21:25
posten

Kerstin und Christian haben ja bereits einiges vom "Action Day" am letzten Freitag geschrieben. Für mich fing die Action am Freitag allerdings bereits ein wenig früher an, als ich mich um 8:00 Uhr mit einer Freundin auf die Suche nach einigen Caches machte. Ich kann euch sagen: So im Regen macht es wenig Spaß durch Wald & Wiese zu wandern und nach blauen Fordpickerln in all dem Grün Ausschau zu halten. Wir haben dann auch wetterbedingt nach 2 Caches abgebrochen, da sich ein Schuhwechsel wg. akuten Wassereinbruchs vor dem Action Day als notwendig erwies.

Kerstin und Christian haben ja bereits einiges vom "Action Day" am letzten Freitag geschrieben. Für mich fing die Action am Freitag allerdings bereits ein wenig früher an, als ich mich um 8:00 Uhr mit einer Freundin auf die Suche nach einigen Caches machte. Ich kann euch sagen: So im Regen macht es wenig Spaß durch Wald & Wiese zu wandern und nach blauen Fordpickerln in all dem Grün Ausschau zu halten. Wir haben dann auch wetterbedingt nach 2 Caches abgebrochen, da sich ein Schuhwechsel wg. akuten Wassereinbruchs vor dem Action Day als notwendig erwies.

Pünktlich um 12:25 waren wir dann bei den angegebenen Koordinaten. Und dort war: nichts! Nach einer kurzen Runde trafen wir Kerstin, die bereits telefonisch die richtige Adresse erfragt hatte: Teesdorf, das Fahrtechnikzentrum des ÖAMTC. Dort warteten vier herausfordernde und lustige Bewerbe auf uns: Vom Ball-ancieren, über das Rundendrehen bis zum Donauwalzer mit dem S-Max auf der Rüttelplatte reichten die Aufgaben.

Interessant fand ich vor allem, dass ich beim Geschwindigkeitswettbewerb zweite geworden bin. Zwar nur, weil die beiden schnellsten den Hindernissen in Form von Hütchen nicht schnell genug ausgewichen sind, aber trotzdem. Ich bin begeistert :-)

  • Artikelbild
    foto: mayr
Share if you care.