BMW wirbt im Ausland um Personal

16. Mai 2010, 12:52
26 Postings

Im laufenden Jahr will der Auto­bauer weltweit 550 Akademiker einstellen, gesucht werden auch E-Mobilitätsspezialisten

München/Hamburg - BMW will wegen des drohenden Mangels an Fachkräften stärker im Ausland um ausgebildetes Personal werben. Außerdem will der Autobauer in die Weiterbildung der Stammbelegschaft investieren. "Der demografische Wandel führt zu einem Rückgang an Ingenieuren, und der wird alle Unternehmen treffen", sagte BMW- Personalchef Harald Krüger der Branchen- und Wirtschaftszeitung "Automobilwoche" (Erscheinungstag: 17. Mai). Im laufenden Jahr wolle BMW weltweit etwa 550 Akademiker einstellen, davon rund 400 in Deutschland.

Für sein geplantes Elektrostadtauto "Megacity Vehicle" brauche BMW Spezialisten für Sparten "wie neue Werkstoffe, Leichtbau, Simulationstechnik, Elektrik, Elektronik, Batterie und Antriebstechnik", sagte Krüger dem Blatt. Langfristig sollten auch für die deutschen Standorte Fachkräfte aus dem Ausland geworben werden, in den kommenden Jahren aber zunächst in Einzelfällen. Neue Mitarbeiter suche BMW in allen Wachstumsregionen, etwa in China und den USA.(APA)

 

  • Megacity-Vehicels sollen eine ganze Modellfamilie werden, bestückt sowohl mit Elektro- als auch mit sparsamen Verbrennungsmotoren.
    foto: bmw

    Megacity-Vehicels sollen eine ganze Modellfamilie werden, bestückt sowohl mit Elektro- als auch mit sparsamen Verbrennungsmotoren.

Share if you care.