Ex-AvW-Vorstand Linz in Konkurs

14. Mai 2010, 11:41
7 Postings

Graz - Das ehemalige Vorstandsmitglied des angeschlagenen Kärntner Finanzdienstleister AvW und ehemaliger Präsident des DSV Leoben Hans Linz ist in Konkurs. Wie die Kreditschützer AKV und KSV am Freitag mitteilten, wurde bereits am Mittwoch beim Landesgericht Leoben über Antrag eines Gläubigers das Verfahren eröffnet. Informationen über die Vermögenssituation von Linz lägen bisher keine vor, da erst am 16. Juni eine erste Gläubigerversammlung stattfinden werde.

Linz war einer der wichtigsten Vermittler der umstrittenen AvW-Genussscheine. Er hat die Papiere, deren Rückkauf die AvW 2008 eingestellt hat, an 3.500 Kunden verkauft. Insgesamt sitzen 12.000 Investoren auf ihren AvW-Genussscheinen. Linz' bereits pleitegegangene Finanzfirma HLF hat laut früheren Angaben ihres Chefs 60 Prozent ihres Umsatzes mit den AvW-Papieren gemacht. Allerdings stellte das Landesgericht Leoben erst vergangene Woche fest, dass er die fraglichen Anteilsscheine nie besessen hatte und verurteilte ihn in erster Instanz dazu, den Anlegern 3,2 Mio. Euro zurückzuzahlen. Angesichts seines Konkurses ist die Auszahlung jedoch mehr als fraglich.

Linz war außerdem vormals Präsident des Fußballclubs DSV Leoben, wobei über das Vermögen der Vereins bereits im Februar 2009 ein Konkursverfahren eröffnet wurde. Dieses Verfahren ist bereits aufgehoben, nachdem man Anfechtungsansprüche gegenüber Linz aufgrund voraussichtlicher Uneinbringlichkeit nicht mehr weiterverfolgt hat. Bereits im Dezember 2008 wurde über das Vermögen der Hans Linz Gastro-Betriebs GmbH ein Konkursverfahren eröffnet, erklärten die Kreditschützer.

Zum Masseverwalter wurde Erwin Bajc bestellt, welcher dieses Amt auch in den übrigen insolventen Gesellschaften von Linz ausübt bzw. ausgeübt hat. Nach der ersten Gläubigerversammlung im Juni soll am 21. Juli eine Prüfungs- und Berichtstagsatzung stattfinden. (APA)

Share if you care.