Berlusconis Mediaset verzeichnet Gewinnplus

13. Mai 2010, 19:11
2 Postings

Umsatzwachstum von 17,5 Prozent im ersten Quartal

Rom - Der italienische TV-Konzern Mediaset im Besitz der Familie des italienischen Regierungschefs Silvio Berlusconi hat nach dem Krisenjahr 2009 das erste Quartal 2010 mit einem Umsatz- und Gewinnplus abgeschlossen. Der Nettogewinn kletterte um 54,9 Prozent auf 92,9 Mio. Euro gegenüber dem Vergleichsquartal 2009. Der Umsatz stieg um 17,9 Prozent auf 1,119 Mrd. Euro, teilte die TV-Gruppe in einer Presseaussendung mit.

Die Werbeeinnahmen der Mediaset-Tochter Publitalia stiegen um 5,2 Prozent, jene des Bezahlsenders Mediaset Premium um 59,5 Prozent. In Spanien sind die Werbeeinnahmen der Mediaset-Gruppe um 30 Prozent gewachsen. Die Nettoverschuldung sank von 1.552 Mio. Euro Ende 2009 auf 1.316 Mio. Euro Ende März 2010. Der Aufsichtsrat der börsennotierten Gesellschaft hat dieses Jahr eine Dividende von 0,22 Euro pro Aktie beschlossen.

Mediaset rechnet im Gesamtjahr 2010 mit einem weiteren Wachstum bei den Werbeeinnahmen. Zugleich werde sich das Unternehmen weiterhin um eine Einschränkung der TV-Kosten bemühen, teilte Mediaset mit. (APA)

Share if you care.