DNS-Fehler: ".de"-Websites eineinhalb Stunden nicht erreichbar

13. Mai 2010, 10:09
73 Postings

Fehler im Domainnamen-System beeinträchtigte auch E-Mail-Verkehr - kein Hacker-Angriff

Wegen einer technischen Panne konnten am Mittwoch zeitweilig zahlreiche Internetadressen mit der Endung ".de" nicht aufgerufen werden. Das Problem trat gegen 13.30 Uhr auf und wurde eineinhalb Stunden später behoben, sagte eine Sprecherin der zentralen Registrierungsstelle Denic. Diese verwaltet die mehr als 13 Millionen Adressen mit der Deutschland-Kennung. Durch die Panne kam es auch zu massiven Störungen im E- Mail-Verkehr.

DNS-Fehler

Die Panne lag vermutlich an einem Fehler im Domainnamen-System (DNS), das als Telefonbuch des Internets gilt. Es übersetzt Domainnamen wie http://www.bundestag.de in eine für den Computer lesbare Adresse, eine Zahlenkombination. Die DNS-Server haben offenbar Anfragen von Nutzern gar nicht oder falsch beantwortet, wie Johannes Endres von der Computer-Zeitschrift "c't" erklärte. Damit war es nicht möglich, die Websites zu erreichen.

E-Mail-Verkehr beeinträchtigt

Die Panne hat auch den E-Mail-Verkehr beeinträchtigt. Der Internet-Dienstleister "1&1", der auch GMX betreibt, bestätigte auf Anfrage eine Störung bei ein- und ausgehenden E-Mails. Diese hätten den Speicher zunächst nicht verlassen, seien aber danach verschickt worden. "Ein Datenverlust ist definitiv ausgeschlossen", erklärte ein Sprecher. Auch die Telekom bestätigte, dass es Probleme gab. Laut AFP sagte ein Denic-Mitarbeiter "Spiegel Online", der Fehler sei nicht durch einen gezielten Angriff von Hackern ausgelöst worden. Weitere Details zur Ursache wurden nicht bekanntgegeben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auf .de-Websites konnte gestern eine Zeit lang nicht gesurft werden

Share if you care.