Demonstranten ließen Ultimatum verstreichen

13. Mai 2010, 09:15
27 Postings

Armee kündigt Abriegelung der Protestzone an: Regierungsgegner sollen von Nachschub abgeschnitten werden

Bangkok - Nach den gescheiterten Bemühungen um einen Kompromiss mit der seit Wochen demonstrierenden Opposition hat die thailändische Führung angekündigt, das Protestcamp der Regierungsgegner in der Hauptstadt Bangkok abzuriegeln. "Die Behörden werden alle Eingänge der Demonstrationszone heute Abend um 18.00 Uhr (Ortszeit, 13.00 Uhr MESZ) mit gepanzerten Truppentransportern abriegeln", sagte Armeesprecher Sunsern Kaewkumnerd am Donnerstag. Dann dürfe niemand mehr das Gebiet betreten. Ziel ist es, die Demonstranten zu isolieren und sie daran zu hindern, sich mit Nachschub zu versorgen.

Zunächst hatte die thailändische Regierung angekündigt, in dem von den oppositionellen Rothemden besetzten Viertel die Strom- und Wasserversorgung abzustellen. Da die Maßnahme auch Hotels, ausländische Botschaften, Krankenhäuser und Schulen betroffen hätte, verzichtete die Regierung jedoch darauf. Ein Einschreiten der thailändischen Sicherheitskräfte in dem durch Barrikaden aus Bambusstöcken und Autoreifen geschützten Protestcamp wäre eine heikle Mission, da sich dort auch Frauen und Kinder aufhalten.

Ultimatum verstrichen

Die Rothemden hatten am Mittwoch ein Ultimatum von Regierungschef Abhisit Vejjajiva verstreichen lassen, der ein Ende der Blockade des Zentrums von Bangkok gefordert hatte. Der Ministerpräsident erklärte daraufhin, er ziehe sein Angebot zurück, im November vorgezogene Parlamentswahlen abhalten zu lassen. "Ich habe den Wahltag abgesagt", sagte Abhisit. Er hatte in der vergangenen Woche dem Druck der Rothemden nachgegeben und eine vorzeitige Auflösung des Parlaments vorgeschlagen. Seine Gegner erklärten sich im Grundsatz mit dem Versöhnungsplan einverstanden, verknüpften ihn jedoch mit immer neuen Forderungen.

Nach der Absage der vorgezogenen Wahlen kündigte die Opposition an, weiter für ihre Ziele zu kämpfen. "Die Regierung begeht Selbstmord, wenn es keine Wahlen gibt", sagte einer ihrer Anführer, Weng Tojirakarn. (APA)


Link
Bankok Post: Govt revokes election offer

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Regierung in Bangkok will die Protestzone abriegeln lassen.

Share if you care.