Selfman trifft Selfwoman

25. Mai 2010, 16:49
1 Posting

Theorie trifft Praxis - Ein Überblick zu Online-Anleitungen für HeimwerkerInnen unter Miteinbeziehung gendergerechter Darstellungen

Vom Reinigen mit Hochdruck bis zum Sägen mit der Hand: Online-Serviceseiten rund um das Heimwerken weihen in Text und Bild, oft auch in Form von Diashows oder Videostreams, in die Geheimnisse handwerklicher Grundtechniken ein.

Das Bauhaus hat seine Anleitungen für HeimwerkerInnen vorwiegend in bewegte Bilder gepackt. Unter "Profi-Tipps" vermitteln rund zehn Minuten lange Online-Videoworkshops kompaktes Wissen rund um Werkstatt, Haus und Garten. Wände und Türen streichen, Laminat verlegen, eine Paneeldecke montieren, Mauern verputzen, Möbel ausbessern, Dachfenster einbauen, Risse spachteln, Löcher schließen, Wände mit Putz dekorieren - dem virtuellen Heimwerkertum sind wenige Grenzen gesetzt, nur machen muss man es selbst. Praktisch ist die Unterteilung der Videos in einzelne Kapitel, die auch unabhängig voneinander gestartet werden können. Materiallisten zum Ausdrucken, Artikel mit Beispielfotos, Bildern und Maßen sowie Informationen zu Werkzeugen und Maschinen ergänzen das Bauhaus-Service. Eine eigene Seite widmet sich dem Garten, zwei Filme der Bootspflege und Reparatur. Wermutstropfen ist das gänzliche Fehlen weiblicher Heimwerkerinnen. Die einzige Akteurin muss sich verschmutzten Böden widmen.

Selbst ist der Mann

Dass der Besuch auf HeimwerkerInnen-Webseiten mit einer genderbezogenen Betrachtung einhergeht, ist ungeplant, ergibt sich aber von selbst. Apropos selbst: Hat sich die Heimwerkerin mit dem Titel des Magazins ("Selbst ist der Mann") identifiziert, steht der Nutzung des Online-Ablegers "selbst" nichts mehr im Weg. Eine übersichtlich strukturierte Fülle von Anleitungen für "Selfmen" führt unter "Tipps und Tricks" beziehungsweise "Grundwissen" vom Bohren ohne Staub über das Abtönen von Rollputz, Verlegen von Fliesen, Schneiden von Gewinden bis zum selbst gebauten begehbaren Kleiderschrank. Videos und Schritt-für-Schritt-Anleitungen in Form redaktioneller Praxistests oder großformatiger Diashows lassen graue Theorie praktischer erscheinen. Product Placement ist deklariert und kann daher selektiert werden.

Sind Keller und Dach, Wände, Böden und Installationen fertig, geht's mit der Produktion von Weinglas-Halterungen, Messer-Depots, Küchenpapier-Spendern, einer ausziehbaren Kochbuchstütze oder künstlichem Kaminfeuer weiter. Darüber hinaus führt eine Entdeckungsreise in die Geschichte des Heimwerkens ein und informiert über 50 Jahre "Selbst ist der Mann" und zugleich 50 Jahre "Do-it-yourself" (DIY) in Deutschland.

Durchklicken

Der Baumax-Heimwerker-Ratgeber umfasst die Kategorien Bauen, Werkzeug, Wohnen und Garten sowie das Spezialthema Energiesparen. Diese sind wiederum in Kategorien gegliedert, welche wiederum in Kategorien gegliedert sind. Wer sich zum Dahinter durchgeklickt hat, wird mit übersichtlichen Erklärungen mit gezeichneten Schritt-für-Schritt-Anleitungen und im Text eingebetteten Angaben über das benötigte Werkzeug belohnt. Zum rascheren Auffinden des Gewünschten leistet eine Suchmaschine gute Dienste. Im Fall, dass die Texte über kein Anschauungsmaterial verfügen, bleibt die praktische Umsetzung der eigenen Vorstellungskraft überlassen. Ein interaktiver Wohn- und Gartenberater, Fliesen-, Mengen- und Tapetenrechner, Carportkonfigurator bis hin zum Mondkalender ergänzen das Service.

Weibliche Bauleiter

In der OBI-Ideenwelt dürfen sich im Gegensatz zur Konkurrenz auch weibliche Bauleiter betätigen. Neben zahlreichen Energiespartipps bietet OBI im Web Anleitungen für das Aufstellen eines Gartenzaunes, das Verlegen von Teppichen, Parkett, Laminat und Fliesen, die Montage von Waschtisch und Armaturen, die Errichtung einer Heimsauna, das Anlegen von Gartenwegen, den Einbau von Fenstern, das Streichen von Wänden bis hin zu den ganz großen Projekten wie Fassaden- und Dachdämmung oder den Aufbau eines Kaminofens. Dabei weihen großformatige Bilder mit Erklärungen zum Durchklicken ins Metier ein, ergänzt von Materialberatung, Rechnern und Einkaufslisten.

Dampfbremse und schwitzender Käse

Mit "Fakten für Heimwerker und Bauherren" in Form mehrerer hundert nach Sachgruppen geordneter Bauanleitungen und -plänen fährt Baumarkt.de auf. Besonders viel Raum bekommen hier Tischlerarbeiten und Gartengestaltung. Die "DIY-Bauanleitungen" gestalten sich unterschiedlich: oft in Form eines kurzen Überblicksartikels, oft auch mit Fotos, Skizzen und ausführlichen Erklärungen der einzelnen Arbeitsschritte. Eine "Riesen-Infothek" liefert Fachbeiträge über Bauverfahren, Bauschäden und Baufehler, Neubau, Umbau und Sanierung vom Keller bis zum Dach, vom Bodenbelag bis zum Dachziegel, von der Wärmedämmung bis zur Energieeinsparung, von der Holzbearbeitung bis zur Heimwerkermaschine. Im Heimwerkerlexikon finden sich knapp 12.000 Fachbegriffe, Fotos und Zeichnungen sowie rund 30.000 Querverweise. In einem Sonderteil wird die Bedeutung von Abkürzungen aus dem Baubereich erklärt.

Gerümpel

Seiten wie heimwerker.de locken vor allem mit Linksammlungen zu Anleitungen oder Bauplänen, die sich manchmal als Werbung, manchmal als Shops, manchmal als tatsächlich nützlich erweisen, zuvor aber das langwierige Durchforsten etlicher Seiten erfordern - mit ungewissen Erfolgsaussichten. So sinnvoll die Anleitung für das Fliesenlegen ist, so wenig effizient sind die Informationen über das Tapezieren. Das "große Heimwerker- und Baumarkt-Lexikon" führt vorwiegend zu Werbeeinschaltungen. Im "Bauplan-Archiv" finden sich Malvorlagen und Einladungskarten, darunter viele tote Links. Unter "Bauplananleitungen und Lexika" wird ein umfangreicher Pool mit Links zu Heimwerkerseiten geboten. Fazit: Mühsam zum Durchklicken, kaum Bilder und viel Werbung für ein paar Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Adressen.  (Eva Tinsobin, derStandard.at, 25.5.2010)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bei OBI sind heimwerkende Frauen ein Thema: Jedes Jahr kürt der Heimwerkermarkt die Heimwerkerqueen und den Heimwerkerking. http://heimwerkerking.at

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Dem virtuellen Heimwerkertum sind wenige Grenzen gesetzt, nur machen muss man es selbst.

Share if you care.