Selbstsicherer Vize-Premier

12. Mai 2010, 13:55
4 Postings

Neuer britischer Vize-Premier Nick Clegg gilt als unbeirrbar und selbstbewusst

London - Er gilt als unbeirrbar, selbstbewusst, pfiffig, integer und als brillanter Redner. Diese Fähigkeiten dürften dem Liberaldemokraten Nick Clegg in seinem künftigen Amt als stellvertretender britischer Premierminister zu gute kommen. Der prestigeträchtige Posten wird nur selten vergeben. Der 43-jährige Clegg darf damit nun den neuen Premierminister David Cameron in Abwesenheit vertreten.

Clegg kam am 7. Jänner 1967 in der Grafschaft Buckinghamshire nördlich von London als Sohn eines Bankers und einer Lehrerin zur Welt. Er besuchte die exklusive Westminster School, eine der führenden öffentlichen Schulen des Landes. Sein Lehrer John Field sagt noch heute über ihn: "Während seiner ganzen Schulzeit schien es ihm nie etwas auszumachen, was andere über ihn denken. Er hat immer einfach das getan, was er für richtig hielt."

Nach der Schule studierte Clegg Archäologie und Anthropologie in Cambridge. Während eines Postgraduierten-Studiengangs an der University of Minnesota beschäftigte er sich mit den politischen Theorien der ökologischen Bewegung. Danach absolvierte er noch das College d'Europe im belgischen Brügge. Zeitweise arbeitete er auch als Skilehrer in Österreich. Im Lauf der Jahre lernte Clegg fünf Sprachen.

Zunächst arbeitete Clegg in den USA als Journalist bei der linksliberalen Zeitschrift "The Nation Magazine" in Washington und danach als politischer Berater und als Bank-Volontär in Helsinki. 1993 erhielt er einen Journalistenpreis der "Financial Times" und berichtete für diese über die Privatisierungen in Ungarn.

Von 1994 bis 1996 war Clegg bei der EU-Kommission im Ressort des britischen Handelskommissars Sir Leon Brittan tätig. Dabei bewährte er sich bei Hilfsprojekten in Russland und gehörte zur Verhandlungs-Delegation der EU, die mit der Klärung eines Beitritts von Russland und China zur Welthandels-Organisation WTO befasst war. 1996-1999 war Clegg Brittan direkt als Berater zugeordnet. Brittan umwarb ihn erfolglos für seine Partei, die konservativen Tories.

Stattdessen schloss sich Clegg den Liberal Democrats (LD) an. Diese dritte Kraft im britischen Parteiensystem war 1988 aus dem Zusammenschluss der Liberal Party und der Social Democratic Party (SDP) entstanden. Im Dezember 2007 kandidierte Clegg für den Parteivorsitz und gewann in einer Urabstimmung knapp gegen Chris Huhne.

Der heute 43-jährige Clegg ist mit der spanischen Juristin Miriam González Durantez verheiratet. Das Paar hat drei Söhne, wobei Clegg zeitweise den Erziehungsurlaub nahm.  (von Christopher Torchia/AP)

Share if you care.