Solarsturm brachte Satelliten vom Kurs ab

12. Mai 2010, 12:22
7 Postings

"Galaxy 15" bleibt dennoch auf Sendung - und stört damit anderen Satelliten

London - Wegen eines Solarsturms ist ein von Intelsat betriebener Kommunikationssatellit im Weltraum außer Kontrolle geraten und von seiner Bahn abgekommen. Der Europäischen Weltraumbehörde (ESA) zufolge driftet der Satellit derzeit über den Pazifik östlich von Hawaii. "Galaxy 15" reagiert bereits seit Anfang April nicht mehr auf Kommandos von der Erde, wie Intelsat am Dienstag mitteilte. Das Ungewöhnliche daran: Defekte Satelliten stellen normalerweise bei Navigationsproblemen automatisch auch den Funkverkehr komplett ein - doch "Galaxy 15" sendet und empfängt weiterhin alle Signale.

... was Probleme aufwirft: Er stört damit nämlich den Funkverkehr eines anderen Telekommunikationssatelliten mit der Bezeichnung "AMC 11", über den US-Kabelsender mit Programmen versorgt werden. Dadurch könne es bei einigen der Sender zu Beeinträchtigungen kommen, sagte eine Sprecherin der Gesellschaft SES, die "AMC 11" betreibt. Was auch schon die schlimmste Konsequenz bleiben dürfte: Eine Kollision beider Satelliten schlossen die betroffenen Unternehmen aus. (APA/red)

Share if you care.