Google Tablet statt iPad

12. Mai 2010, 09:16
85 Postings

US-Provider Verizon bestätigt Entwicklung in Zusammenarbeit mit Google - Laut Bericht auf Android-Basis

Der sich zunehmend verschärfende Konkurrenzkampf zwischen Google und Apple im Smartphone-Sektor könnte sich schon bald auf die nächste Produktsparte ausweiten. Wie das Wall Street Journal berichtet, arbeitet man beim US-Mobilfunkprovider Verizon derzeit gemeinsam mit Google an einem eigenen Konkurrenten zum iPad, dies bestätigte Verizon-Chef Lowell McAdam gegenüber der Zeitung.

Verizon

Verizon ist schon jetzt einer der stärksten Unterstützer von Googles mobilem Betriebssystem Android, vor allem mit dem Motorola Droid hat man hier ein äußerst erfolgreiches Smartphone im Angebot. McAdam will zwar derzeit noch auf keine Details eingehen, nennt Tablets aber schon mal die "nächste große Chance". Bei Google gibt man sich zu den Plänen bislang verschlossen, jeder könne den frei verfügbaren Source-Code nehmen und für seine Geräte anpassen, so das Unternehmen in einem kurzen Statement. Eventuell will man sich eine eigene Tablet-Ankündigung aber auch nur für die eigene Google I/O-Konferenz kommende Woche in San Francisco aufheben.

OS-Wahl

Nicht unwichtig ist dabei auch die Frage, welche Software für ein solches Tablet zum Einsatz kommen soll, immerhin arbeitet man bei Google neben Android auch noch an einem eigenen, ganz auf die Internet-Nutzung ausgelegten Betriebssystem: ChromeOS. Bislang hatte Google immer betont, dass Android nur für den Smartphone-Bereich gedacht ist, ChromeOS hingegen für alle Produktklassen darüber - entsprechende Tablet-Mockups von Google hatten schon Anfang des Jahres für einiges Interesse gesorgt.

Android

Die Nachrichtenagentur Bloomberg will nun aber in Erfahrung gebracht haben, dass das von Verizon vertriebene Tablet mit Android als Betriebssystem ausgestattet sein wird, wie es in Berufung auf einen Unternehmenssprecher heißt. Die Ankündigung von Verizon ist aber auch aus anderer Hinsicht interessant: Stellt sich der große Mobilfunkprovider damit doch erneut demonstrativ hinter Google und Android. In den letzten Wochen war spekuliert worden, dass ein neues iPhone auch bei Verizon erhältlich sein könnte, bisher ist das Apple-Gerät in den USA AT&T vorbehalten. (red, derStandard.at, 12.05.10)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.