Bildertrick bringt Yahoo mehr Marktanteil

12. Mai 2010, 08:30
3 Postings

Auto-Suchfunktion mit Foto-Slideshows führt zu Steigerung in Hinblick auf die Zugriffe

Yahoo hat seinen Anteil am Suchmarkt im April seit langer Zeit erstmals wieder steigern können. Nachdem die Zahlen bei Yahoo ein ganzes Jahr lang kontinuierlich gesunken sind, zeigte sich nun von März auf April ein plus von einem Prozent am US-Suchmarkt. Verantwortlich dafür ist nach comScore-Erhebungen  eine automatisierte Suchfunktion mit Foto-Slideshows.

Yahoo kam im April auf einen Marktanteil von 17,7 Prozent, im März lag der Wert bei 16,9 Prozent. Wie sich herausstellte, wird aber von den Nutzern nicht mehr über Yahoo gesucht. Der Zuwachs stammt von dem automatisierten Tool auf Yahoo News und Yahoo Finance, wie Techcrunch berichtet.

Fotos generieren verwandte Suchen

Auf Yahoo News beispielsweise sind die Suchergebnisse mit Fotostrecken verknüpft, die zusätzlich angezeigt werden. Jedes Foto generiert automatisch verwandte Suchergebnisse, die unter dem Bild angezeigt werden. So konnte Yahoo News aufgrund der Fotos von geschätzten 17 Mio. auf 190 Mio. Suchanfragen zulegen.

Analyst Jordan Rohan von Thomas Weisel Partners bezeichnet das als "Navigationstrick" und glaubt nicht daran, dass die automatisierte Bildersuche auch zu einem Umsatzanstieg führen wird.

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Yahoo in eine neue Werbeoffensive geht, um wieder mehr Traffic zu erzielen und den Marktanteil bei der Suche nach oben zu schraube. In den USA startet die Kampagne noch im Mai. Auch weltweit soll sie umgesetzt werden, wie eine Sprecherin von Yahoo Deutschland bestätigte - in Deutschland würden zunächst jedoch nur einzelne Teile daraus in den On- und Off-Network-Kampagnen Anwendung finden.

Suchmarkt insgesamt schwächer

Laut den comScore-Zahlen hat sich das Wachstum bei den Suchanfragen insgesamt über alle Anbieter hinweg etwas abgeschwächt und verlangsamte sich im Durchschnitt auf 5,6 Prozent. Im März lagen die Zuwächse noch bei 7,6 Prozent. Google büßte bei seinem US-Marktanteil von 65,1 Prozent im März auf 64,4 Prozent im April ein. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.