Happy End im Kriegsschutt

11. Mai 2010, 18:10
50 Postings

Das gleichnamige Buch, in dem eine Frau ihr Schicksal erzählt, wurde 2003 zum Bestseller

"Ich bin kein Land. Bei mir gibt es nichts zu erobern, nichts zu vermessen. Ich bin eine Frau." Es sind große, fast schon pathetische Worte, die die namenlose, blonde Deutsche 1945 in den letzten Kriegstagen in Berlin spricht. Dabei ist sie ganz unten angekommen, liegt im ersten Teil des am Montag vom ZDF gezeigten Zweiteilers buchstäblich am Boden.

Die russische Armee ist gekommen, um Berlin zu befreien. Doch den vielen hungernden Frauen, die angstvoll in Kellern ausharren, bringt "der Russe" unvorstellbares Leid. Vergewaltigungen ohne Ende stehen auf der Tagesordnung. "Wie oft?" , fragen sich die Frauen bald nur noch apathisch. Eine von ihnen ist "Anonyma" gespielt von Nina Hoss. Das gleichnamige Buch, in dem eine Frau ihr Schicksal erzählt, wurde 2003 zum Bestseller. Die Verfilmung ist fürchterlich, im doppelten Sinn. Zwar gelingt es Regisseur Max Färberböck eindringlich, eine Welt zu zeigen, die für Frauen zum Albtraum geworden ist. Überall sitzen dreckige Soldaten, die ihnen nachgieren und dann zugreifen. Auch vermittelt Nina Hoss Scham, Wut, Ekel und unbändigen Zorn virtuos.

Dennoch:Der Film vermag nur streckenweise wirklich zu berühren. Überdeutlich schreit der Berlin-Schutt: "Ich bin Kulisse" , dazu jaulen die Geigen.

Viel schlimmer aber: Eine (lustige) Witwe findet den erzwungenen Körperkontakt zum Russen gar nicht so übel. Und "Anonyma" , die sich einem russischen Offizier andient, um endlich vor all den anderen Soldaten ihre Ruhe zu haben, muss sich - anders als im Buch - in selbigen gleich noch verlieben. Selten war ein Happy End für's Millionenpublikum so deplatziert wie hier. (Birgit Baumann/DER STANDARD; Printausgabe, 11./12.5.2010)

Zweiter Teil: Mittwoch, 20 Uhr 15 ZDF

  • Berlin 1941: Elke (Juliane Köhler, l.) und Anonyma (Nina Hoss) im ZDF-Zweiteiler.
    foto: zdf

    Berlin 1941: Elke (Juliane Köhler, l.) und Anonyma (Nina Hoss) im ZDF-Zweiteiler.

Share if you care.