Promotion - entgeltliche Einschaltung

Die Wiederkehr des Habichtskauzes

11. Mai 2010, 16:36
posten

Im Rahmen eines Wiederansied-lungsprojekts wird dem in Österreich ausgestorbenen Habichtskauz, der größten Waldeule Europas, eine zweite Chance gegeben. Er soll sich in unseren Wäldern wieder ansiedeln. Dazu beitragen soll ein Artenschutzprojekt, das vom Land Niederösterreich, vom Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie (FIWI) und von den ÖBf getragen wird. "

"In den Frei-lassungsgebieten stellen wir nicht nur naturnahe Waldgebiete zur Verfügung, sondern auch unser langjähriges Know-how in puncto Artenschutz", erläutert ÖBf-Vorstand Georg Erlacher die Rolle der Bundesforste. Die beiden Schutzgbietsverwaltungen im Biosphärenpark Wienerwald und im Wildnisgebiet Dürrenstein tragen schließlich wesentlich zur Abwicklung und zum Gelingen des Projekts vor Ort bei. Ziel ist die Gründung eines neuen Bestands in eben diesen Gebieten. Wesentlich für den Erfolg sind der nachhaltige Umgang mit dem Wald, die Ausweisung von Schutzgebieten und die Unterstützung durch die Jägerschaft. Dann hat diese seltene Vogelart eine echte zweite Chance auf Fortbestand.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Junger Habichtskauz.

Share if you care.