Mia Farrow verlangt Hilfe für vergewaltigte Frauen

11. Mai 2010, 13:54
1 Posting

Bevorstehende Wahl in Guinea ist eine Gelegenheit für Verbesserung Gesundheitssystems, so die UNICEF-Botschafterin

Conakry/Guinea - Mia Farrow hat acht Monate nach einem Massaker in Guinea die neue Führung des westafrikanischen Landes zu Hilfe für die damals vergewaltigten Frauen aufgefordert. Begegnungen mit den Opfern hätten sie zutiefst berührt, sagte die Schauspielerin und UNICEF-Botschafterin zum Abschluss eines fünftägigen Guinea-Besuchs. Bei der gewaltsamen Niederschlagung einer Demonstration wurden im September 2009 mindestens 156 Menschen getötet und Dutzende Frauen vergewaltigt.

Einzigartige Gelegenheit

Die bevorstehende Wahl sei eine einzigartige Gelegenheit, das Gesundheitssystem zu verbessern, sagte die amerikanische Schauspielerin. Viele Kinder könnten durch ein besseres Gesundheitssystem gerettet werden. Die im Juni geplante Wahl soll die erste demokratische Abstimmung in Guinea sein. Das Land wurde 50 Jahre lange diktatorisch regiert, nachdem es 1958 seine Unabhängigkeit von Frankreich erlangt hatte. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die UNICEF-Botschafterin Mia Farrow.

Share if you care.