24 Tote nach Überschwemmung in Tadschikistan

11. Mai 2010, 13:11
posten

Dutzende vermisst - Rund 200 Menschen verletzt

Bei schweren Überschwemmungen in der zentralasiatischen Republik Tadschikistan sind mindestens 24 Menschen ums Leben gekommen, darunter zehn Kinder. Dutzende Menschen werden noch vermisst, etwa 200 Anrainer wurden verletzt. Präsident Emomali Rachmon kündigte am Dienstag an, die internationale Gemeinschaft um Hilfe zu bitten.

Grund für die Überflutungen und Schlammlawinen seien heftige Regengüsse und Hagelschauer, sagte er. Der Sachschaden in dem verarmten Land wird auf umgerechnet gut 155 Millionen Euro geschätzt. Tadschikistan sei auf solche Katastrophen nicht gut genug vorbereitet, sagte Rachmon. (APA)

Share if you care.