Strengere Regeln für Hedgefonds

10. Mai 2010, 17:33
1 Posting

Wien - "Hochriskant, teuer, undurchsichtig und für den eher unerfahrenen Klein- und Privatanleger nicht geeignet" , so lautet das Urteil der AK-Konsumentenschützer nach einem Test von fünf Hedgefonds-Angeboten. "Viele wichtige Informationen bleiben für den Konsumenten im Dunkeln" , kritisiert AK-Konsumentenschützer Christian Prantner und fordert "strenge gesetzliche Vorgaben für Hedgefonds" . Weil die Produkte so komplex sind, würden sich selbst engagierte Berater mit einer verständlichen Produktdarstellung oft schwertun, kritisieren die AK-Experten, die bei sieben heimischen Anbietern ein Mystery-Shopping durchgeführt haben.

Zum Schutz für Kleinanleger sollte es Einstiegsschwellen ab einer Höhe von 50.000 Euro geben, fordert die AK. (APA, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 11.5.2010)

Share if you care.