Farrar Sprintsieger

10. Mai 2010, 17:19
posten

US-Amerikaner gewann die 2. Giro-Etappe - Evans in Rosa - Zweite Etappe von vielen Stürzen beeinträchtigt

Utrecht  - Der US-Amerikaner Tyler Farrar hat am Sonntag die zweite Etappe des 93. Giro d'Italia von Amsterdam nach Utrecht über 210 km im Massensprint gewonnen. Weltmeister und Mitfavorit Cadel Evans aus Australien übernahm vom Briten Bradley Wiggins das Rosa Trikot des Gesamtführenden und führt nun eine Sekunde vor Farrar und drei Sekunden vor dem Kasachen Alexander Winkorow.

Auf den letzten 50 der 210 Rennkilometer kam es zu zahlreichen Stürzen, in einen von mehreren Massen-Crashes waren auch Wiggins und Farrar verwickelt, beide bleiben aber unverletzt. Aufgrund eines weiteren Sturzes im Etappenfinale verlor Wiggins und auch zahlreiche Sprintspezialisten den Anschluss an die Spitze. Wiggins erreichte das Ziel schließlich mit 38 Sekunden Rückstand. Im Sprint um den Tagessieg behielt dann Garmin-Profi Farrar vor dem Australier Matt Goss und dem Italiener Fabio Sabatini die Oberhand.

Evans, der beim Auftaktzeitfahren zwei Sekunden hinter Sieger Wiggins Dritter geworden war, kam als 18. drei Sekunden hinter Farrar mit der ersten Verfolgergruppe ins Ziel und holte sich damit hauchdünn das Führungstrikot. Die drei teilnehmenden Österreicher Thomas Rohregger, Markus Eibegger und Matthias Brändle landeten nicht im Spitzenfeld. Bester des Trios war Rohregger zeitgleich mit Evans als 34.

Die Flachetappe nach Utrecht war von einer vierköpfigen Spitzengruppe geprägt worden, die aber vom Hauptfeld 25 km vor dem Ziel planmäßig eingeholt wurde. Am Montag steht mit der Fahrt von Amsterdam nach Middelburg (209 km) die dritte Etappe in den Niederlanden auf dem Programm, ehe der Giro-Tross am Dienstag nach Italien übersiedelt. (APA)

Ergebnisse der 2. Etappe des 93. Giro d'Italia am Sonntag:

Amsterdam - Utrecht (210 km): 1. Tyler Farrar (USA) Garmin 4:56:46 Stunden - 2. Matthew Harley Goss (AUS) Columbia - 3. Fabio Sabatini (ITA) Liquigas - 4. Andre Greipel (GER) Columbia - 5. Alessandro Petacchi (ITA) Lampre - 6. Chris Sutton (AUS) Sky - 7. Robbie McEwen (AUS) Katjuscha - 8. Graeme Brown (AUS) Rabobank - 9. Julian Dean (NZL) Garmin - 10. Sacha Modolo (ITA), alle gleiche Zeit. Weiter: 18. Cadel Evans (AUS) BMC-Racing + 0:03 Min. - 34. Thomas Rohregger (AUT) Milram, gleiche Zeit - 64. Matthias Brändle (AUT) Footon-Servetto 0:37 - 79. Bradley Wiggins (GBR) Sky - 96. Markus Eibegger (AUT) Footon-Servetto, gl. Zeit

Gesamtwertung: 1. Cadel Evans (AUS) BMC-Racing 5:07:09 Stunden - 2. Tyler Farrar (USA) Garmin + 0:01 Min. - 3. Alexander Winokurow (KAZ) Astana 0:03 - 4. Richie Porte (AUS) Saxobank, gl. Zeit - 5. David Millar (GBR) Garmin 0:04 - 6. Jos van Emden (NED) Rabobank 0:07 - 7. Vincenzo Nibali (ITA) Liquigas 0:08 - 8. Tom Stamsnijder (NED) Rabobank 0:09 - 10. Matthew Harley Goss (AUS) Columbia 0:13. Weiter: 28. Thomas Rohregger (AUT) Milram 0:27 - 37. Bradley Wiggins (GBR) Sky 0:32 - 62. Matthias Brändle (AUT Footon-Servetto 0:48 - 142. Markus Eibegger (AUT) 1:32

Share if you care.