RHI: Analysten erwarten starkes Ergebnisplus

10. Mai 2010, 15:46
posten

Wien - Für die am morgigen Dienstag zur Veröffentlichung anstehenden Erstquartalszahlen des heimischen Feuerfestkonzerns RHI erwarten Analysten sehr starke Ergebnissteigerungen und höhere Umsätze. Der Umsatz sollte nach Konsensusschätzung von Experten der Raiffeisen Centrobank (RCB), UniCredit und der Erste Group im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als acht Prozent auf 343,10 Mio. Euro anwachsen.

Das Betriebsergebnis (Ebit) sollte im Mittel der Prognosen um 122 Prozent auf 31,30 Mio. Euro zulegen. Die durchschnittliche Schätzung für das operative Ergebnis vor Abschreibungen (Ebitda) lautet auf 43,60 Mio. Euro und liegt damit um 62 Prozent über den ersten drei Monaten 2009. Der Nettogewinn (net profit after minorities) sollte gar um 475 Prozent von 3,7 Mio. auf 21,3 Mio. Euro klettern.

Eine positive Entwicklung sehen die Analysten vor allem in der Stahlsparte von RHI. Die erwarteten Ergebnissprünge sollten auch durch die Kostensenkungsmaßnahmen nach den Restrukturierungsschritten im Vorjahr ausgelöst worden sein. Spannend werde bei der Präsentation des Quartalsausweises auch, so ein Experte, ob RHI Hinweise gibt, ob im 2. Halbjahr Preiserhöhungen durchgeführt werden können. (APA)

Share if you care.