Palfinger: Analysten sehen Ergebnisanstieg

10. Mai 2010, 15:45
posten

Wien - Analysten erwarten für die am morgigen Dienstag zur Veröffentlichung anstehenden Erstquartalszahlen des börsenotierten Salzburger Kranherstellers Palfinger deutliche Verbesserungen bei den Ergebnissen und einen leicht gesunkenen Umsatzausweis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB), UniCredit und Erste Group prognostizieren durchschnittlich einen um vier Prozent gesunkenen Umsatz von 134,3 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) sollte nach Konsensusschätzung um fast massive 400 Prozent auf 9,90 Mio. Euro im Vergleich zum Erstquartal 2009 zulegen.

Ein Dreh ins Plus wird beim Betriebsergebnis und beim Nettogewinn geschätzt. Das Betriebsergebnis wird im Schnitt auf 4,6 Mio. Euro geschätzt, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Betriebsverlust von 3,2 Mio. Euro erwirtschaftet worden war. Nach minus 4,1 Mio. Euro sollte der Nettogewinn (net profit after minorities) in den ersten drei Quartalen 2010 nun plus 2,1 Mio. Euro erreichen.

Für die erwartete sehr positive Entwicklung machen die Analysten vor allem die erfolgreich durchgeführten Restrukturierungs- und Kostensenkungsmaßnahmen verantwortlich. Ein Experte von der RCB prognostiziert, dass sich der positive Trend fortsetzen sollte. Hinsichtlich des Ausblicks werde mit keinen großen Überraschungen gerechnet. (APA)

Share if you care.