Verfahren gegen Pacult möglich

12. Mai 2010, 11:28
482 Postings

Rapid-Trainer revanchiert sich bei Sturmfans für Schmähgesänge - Auch die Journalisten bekamen ihr Fett ab. Edlinger: "Unverzeihlich"

Wien - Peter Pacult droht wegen seiner obszönen Geste gegen die Sturm-Fans nach der Partie am Sonntag ein Strafverfahren durch die Bundesliga. "Diesbezüglich ist im Spielbericht etwas vermerkt, deswegen wird es ein Verfahren geben", erklärte Bundesliga-Sprecher Christian Kircher.

Laut Liga-Vorstand Georg Pangl hat nun der Senat 3 die Möglichkeit, Pacult beim Senat 1 (Straf- und Beglaubigungsausschuss) anzuzeigen. Selbst wenn davon abgesehen werden sollte, könnte das Ethikkomitee von sich aus tätig werden. Pacult, der sich inzwischen für sein Verhalten entschuldigt hat, muss sich auf auf eine Geldstrafe oder sogar auf eine Sperre gefasst machen.

Auch bei seinem Arbeitgeber löste die Aktion Missfallen aus. "Das war eine unverzeihliche Entgleisung. Wir werden nach Meisterschaftsende ein ernstes Wort darüber reden", sagte Rapid-Präsident Rudolf Edlinger. Über mögliche Konsequenzen wollte er nichts sagen

Auch Sky-Reporter Erich Auer bekam nach dem Match sein Fett ab von Pacult ab. Der Kommentator hatte dem Rapid-Trainer Ärger über die Führung der Wiener Austria in Salzburg unterstellt. Pacult machte sich darüber im anschließenden TV-Interview bei Raffaela Pezzey Luft und legte dann bei der anschließenden Pressekonferenz (Audiomitschnitt von sturm12.at) , bei der ein Journalisten-Kollege dem Sky-Reporter die Stange halten wollte, so richtig los. (lesa/APA)

Share if you care.