"Der Meister der Stiegen"

10. Mai 2010, 12:30
posten

Dreitägiges Symposium zu Doderers "Strudlhofstiege" in der Österreichischen Gesellschaft für Literatur - Von 13. bis 15. Mai 2010

Wien - Ein internationales Symposion über den Roman "Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre" von Heimito von Doderer (1896-1966) findet von Donnerstag bis Samstag in der Österreichischen Gesellschaft für Literatur statt. Anlass für die von der Heimito von Doderer-Gesellschaft organisierten Veranstaltung ist das 100-Jahr-Jubiläum der namensgebenden Wiener Strudlhofstiege, die am 29. November 1910 eröffnet wurde.

18 Vortragende aus Österreich, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA nehmen an dem Symposium teil, gemeinsam soll "einem ebenso komplexen wie faszinierenden Stück Literatur mit den Mitteln der Wissenschaft näher gerückt werden", heißt es in einer Aussendung. Eines der Referate werde etwa der Diskussion um mögliche antisemitische Einschlüsse des Romans gewidmet sein.

Die Strudlhofstiege in Wien Alsergrund war laut Doderer mit ihrer Aura "der eigentliche Hauptacteur" des Romans. Sie diente dem Schriftsteller als Inspirationsquelle und wurde in seinem Buch zum mystischen Zentrum eines breit angelegten Gesellschaftsbildes Wiens und Österreichs der Jahre um den Ersten Weltkrieg. (APA)

Annäherungen an Heimito von Doderers Roman Die Strudlhofstiege
7. Symposion der Heimito von Doderer-Gesellschaft
13. bis 15. Mai, Österreichische Gesellschaft für Literatur

Programm (.pdf-Download)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Objekt literaturwissenschaftlicher Betrachtung: Die Strudlhofstiege.

Share if you care.