Zehnkämpfer Schwarzl erbrachte EM-Norm

9. Mai 2010, 21:48
posten

Mit 7.789 Punkten als sechster rot-weiß-roter Einzelathlet für EM in Barcelona qualifiziert

Desenzano - Mehrkämpfer Roland Schwarzl hat bei seinem Zehnkampf-Saisondebüt in Desenzano als Vierter mit 7.789 Punkten die EM-Norm für Barcelona von 7.725 Punkten überboten und wird damit erstmals bei Freiluft-Kontinentalmeisterschaften dabei sein. Der Bewerb wurde von strömenden Regen und Wind beeinträchtigt, weshalb der Wahlsalzburger sehr zufrieden bilanzierte. "Bei den Bedingungen war nicht mehr möglich. Das war der härteste und zäheste Zehnkampf meiner Karriere, alleine der Stabhochsprungbewerb hat fünf Stunden gedauert", sagte der 29-Jährige.

Schwarzl hatte den Wettkampf am Gardasee am Samstag mit 11,39 Sekunden über 100 m eröffnet, danach gewann er den Weitsprung mit 7,48 m und stieß die Kugel auf 13,99 m. Im Hochsprung überquerte der Olympia-Zehnte von Athen 2004 1,92 m, für den 400-m-Lauf benötigte er 51,56 Sekunden. Am Sonntag lief Schwarzl die 110 m Hürden in 14,54 Sekunden, wurde im Diskusbewerb mit 47,52 m Zweiter, überquerte mit dem Stab 4,75 m (Dritter), schleuderte den Speer auf 53,95 m und absolvierte den abschließenden 1.500-m-Lauf in 4:40,97 Minuten.

"Mit dem Diskuswurf habe ich persönliche Bestleistung in einem Zehnkampf geworfen. Und gefreut hat mich auch die Leistung im Speerwurf, dass ich bei solchen Bedingungen fast 54 Meter werfe. Der Anlauf musste immer wieder vom Wasser freigekehrt werden. Jetzt freue ich mich auf Götzis", sagte Schwarzl, der ohne Druck in das Heimmeeting Ende Mai gehen kann. Den Sieg in Desenzano holte sich der US-Amerikaner Jake Arnold mit 8.141 Punkten vor den Kubanern Leonel Suarez (8.112) und Yordani Garcia (8.048).

Vor Schwarzl haben für Österreich Günther Weidlinger, Andrea Mayr (beide Marathon), Clemens Zeller (400 m), Andreas Rapatz (800 m) und Michael Schmid (10.000 m) Einzel-Limits für die EM erbracht. Gegen die ebenfalls qualifizierte Marathonläuferin Eva-Maria Gradwohl läuft ein Dopingverfahren, sie hat ihre Karriere beendet. In Spanien wird auch ein Marathon-Herren-Team antreten, Limitschluss dafür ist der 16. Mai. Schwarzl ist der erste Techniker, der ein Ticket für Barcelona hat, die Wurfgruppe von Gregor Högler mit Gerhard Mayer (Diskus) und Elisabeth Pauer (Speerwurf) sollte demnächst folgen. (APA)

Share if you care.