Raus aus der Erdöl-Steinzeit

Die Katastrophe vom Golf von Mexiko könnte ein Umdenken auslösen

Die Katastrophe im Golf von Mexiko könnte sich zur größten Ölpest aller Zeiten auswachsen. Aber sie ist nicht bloß Folge eines Unfalls - der Unfall selbst ist logische Konsequenz daraus, dass man sich obsessiv an eine überholte Technologie klammert. Der Energiegewinnung aus endlichen Ressourcen, deren Verbrennung das Klima und die Umwelt verpestet. Dabei könnten wir ohne große Probleme den Strombedarf der großen Industriestaaten durch Windkraft, Solarenergie, Wasserkraft decken. Wir könnten energieffiziente, intelligente Autos bauen. Und wir könnten sie mit Strom und Biodiesel aus städtischem Abfall oder Rasenschnitt antreiben. All dies wäre möglich. Aber dafür bräuchte es staatliche Investitionsprogramme. Und man müsste den Widerstand der großen Ölfirmen brechen, die natürlich kein Interesse daran haben, dass die Superprofite aus ihrem Kerngeschäft austrocknen. Die Konsequenz aus der Ölpest kann nur sein: Raus aus dem Öl!

Share if you care