Mädchen steckten drei Zugwaggons in Brand

9. Mai 2010, 19:33
121 Postings

Sie fotografierten sich dabei und wurden von der Polizei in einem Gebüsch versteckt gefunden

Wien - Zwei 16-Jährige sollen am Samstagabend in Wien-Simmering drei ausgeschiedene Zugwaggons auf dem ÖBB-Gelände in der Ailecgasse in Brand gesteckt haben. Ihre Taten dürften sie mit einer Digitalkamera festgehalten haben. Der Brand wurde von der Feuerwehr nach zwei Stunden gelöscht.

Da sofort Verdacht auf Brandlegung bestand, wurde die Umgebung nach möglichen Tätern mit Hunden durchsucht. Die Beamten beobachteten zwei Mädchen, die vom Tatort davonliefen und sich im nahen Gebüsch versteckten. 

Digitalkamera mit Tatfotos

Bei den Verdächtigen wurde eine Digitalkamera sichergestellt, auf der zu sehen war, wie diese die Scheiben der abgestellten Waggons einschlugen. (APA)

Share if you care.