Sharks verspeisen Red Wings

9. Mai 2010, 11:35
11 Postings

San Jose entfernen souverän Detroit und stehen als erstes Team im Halbfinale - Titelverteidiger Pittsburgh ging gegen Canadiens 3:2 in Führung

San Jose - Die San Jose Sharks haben sich am Samstag als erstes Team für das NHL-Halbfinale qualifiziert. Die Kalifornier besiegten Vorjahresfinalist Detroit Red Wings vor Heimpublikum 2:1 und entschieden die "best-of-seven"-Serie damit vorzeitig mit 4:1 für sich. Matchwinner war dabei Joe Thornton, der im Mitteldrittel ausglich und in der 47. Minute die Vorarbeit zum Siegestreffer von Patrick Marleau leistete. Die Sharks zogen erstmals seit 2004 wieder ins Finale der Western Conference ein.

Im zweiten Spiel des Abends gewann Titelverteidiger Pittsburgh Penguins gegen die Montreal Canadiens ihr Heimspiel ebenfalls 2:1 und ging in der Serie der Eastern Conference 3:2 in Führung. Kristopher Letang (19.) und Sergey Gonchar (30.) erzielten in den ersten beiden Dritteln die spielentscheidenden Treffer. Michael Cammalleri gelang in der letzten Spielminute nur noch der Anschluss für die Kanadier.

In San Jose hatte Brian Rafalski nach einem torlosen ersten Drittel mit seinem Führungstreffer Hoffnungen bei den Red Wings geweckt. Doch schon  zwei Minuten später konnte Thornton mit einem Powerplay-Tor ausgleichen. Im Schlussabschnitt fiel nach sieben Minuten der entscheidende Treffer für die Sharks. Marleau ließ Wings-Goalie Jimmy Howard mit einem Schlagsschuss keine Abwehrchance und versetzte San Jose in einen Freudentaumel.

Nach der Partie zeigten sich die Red Wings als faire Verlierer. "Wir waren in jedem Spiel nahe dran, aber am Ende waren die Sharks besser", sagte Center Henrik Zetterberg. Auch Coach Mike Babcock zollte dem Gegner Respekt: "Wir haben heute alles gegeben, aber gegen diese Sharks war es nicht genug." (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auch Neil Young ließ sich das offenbar nervenzerfetzend spannende fünfte Duell der Sharks gegen Detroit nicht entgehen...

Share if you care.