15 Millionen für Risikokapital-Initiative

8. Mai 2010, 22:51
posten

Venture Capital-Projekt soll Finanzierungslücke bei Gründung und in der Frühphase schließen

Wien - Die staatliche Förderbank Austria Wirtschaftsservice (aws) stellte im März für eine Risikokapital-Initiative 15 Millionen Euro zur Verfügung. Damit sollen laut aws innovative Unternehmen bei der Gründung und in der Frühphase unterstützt werden.

"Mit der 'Venture-Capital-Initiative' wolle man einen Beitrag, leisten, um die Finanzierungslücke bei der Übersetzung von innovativen Ideen in wirtschaftliche Wertschöpfung zu schließen. Mit dem Geld sollen forschungs- und technologieorientierte Unternehmen ab der Gründung unterstützt werden.

Bis Ende Mai können sich deutsche, schweizerische und österreichische Fonds mit Investitionsschwerpunkt in Österreich und einem Volumen von mehr als 30 Millionen Euro bewerben.

Die aws beabsichtigt als "cornerstone-Investor" bis zu 30 Prozent der Anteile an Closed-End-Funds mit einem Exit nach zehn bis 15 Jahren zu erwerben. Die Investitionen erfolgen zu marktüblichen Konditionen. (APA)

Share if you care.