Schlagzeuger von Blur nicht im Parlament

8. Mai 2010, 14:31
12 Postings

Dave Rowntree verlor gegen konservativen Abgeordneten

London - Der Schlagzeuger der Britpop-Band Blur, Dave Rowntree, hat den Einzug ins britische Parlament verpasst. Bei den Unterhauswahlen verlor der 45-Jährige, der für die Labour Party von Premierminister Gordon Brown angetreten war, im Londoner Wahlkreis Cities of London and Westminster gegen den konservativen Abgeordneten Mark Field.

Field wurde mit 52 Prozent der Stimmen wiedergewählt, Rowntree landete mit 22 Prozent auf Platz zwei. "Trotz der finsteren Vorhersagen aller Experten wurden wir nicht auf den dritten Platz verwiesen", gab sich Rowntree in einer Erklärung auf seiner Internetseite trotz der Niederlage zufrieden.

Zusammen mit britischen Bands wie Oasis und Pulp prägten Blur in den 90er Jahren entscheidend den Britpop. 2009 traten die vier Musiker um Sänger Damon Albarn zum ersten Mal seit dem Jahr 2000 wieder gemeinsam auf. Im April veröffentlichten sie eine Single auf Vinyl. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Dave Rowntree (re.) mit Kollegen bei der Premiere der Banddoku "Blur: No Distance Left to Run" im Jänner 2010.

Share if you care.