Gleiche Stimmenanzahl: Gemeideratsssitz mit Spielkarten ausgelost

7. Mai 2010, 21:30
3 Postings

Tory-Sprecher: "Es war ein Alptraum"

London - "Die höchste Zahl gewinnt" - nach diesem Grundsatz ist bei einer britischen Kommunalwahl am Freitag ein Gemeinderatssitz entschieden worden. Nach Auszählung der Stimmen lagen Im Wahlkreis Yarmouth North die Kandidaten der Konservativen und von Labour mit 1.034 Stimmen gleichauf - auch eine Nachzählung bestätigte das Ergebnis, wie die britische Nachrichtenagentur PA meldete.

Daraufhin nahm ein Wahlbeamter einen Satz Karten und ließ die beiden Kandidaten ziehen. Bob Peck von den Tories habe eine Drei gezogen, Labour-Kandidat Charlie Marsden übertrumpfte ihn mit einer Sieben. "Es war ein Alptraum", zitierte PA einen Tory-Sprecher. Die Wahlregeln ließen das Verfahren zwar zu. "Das ist nicht die Art, wie man jemand gewinnen oder verlieren sehen will." Gleichzeitig mit der Unterhauswahl fanden in Großbritannien am Donnerstag auch Kommunalwahlen statt. (APA/apn)

Share if you care.