Clegg: Die stärkste Partei soll regieren

7. Mai 2010, 13:49
17 Postings

Chef der Liberaldemokraten analysiert Wahldebakel

Obwohl die britischen Liberaldemokraten am Donnerstag so viele Stimmen wie nie zuvor erreichten, werden sie weniger Abgeordnete im neuen Parlament haben. Parteichef Nick Clegg führte bei seiner Pressekonferenz am Freitag den Verlust von sechs Parlamentssitzen auf die Wirtschaftskrise zurück. Er habe "in Zeiten wirtschaftlicher Ungewissheit" volles Verständnis dafür, dass viele Leute, die sich während des Wahlkampfs noch für Veränderungen begeistern ließen, an der Urne dann doch für das stimmten, das sie "am besten kennen"

Clegg forderte erneut eine Reform des britischen Mehrheitswahlrechts, das Großparteien bevorzugt. Zu möglichen Koalitionen oder der Unterstützung einer Minderheitsregierung wiederholte er seinen bereits vor der Wahl geäußerten Standpunkt, die stimmenstärkste Partei solle den Premierminister stellen. Die Konservative Partei solle jetzt zeigen, dass sie fähig ist, eine Regierung zu bilden. Deren Vorsitzender David Cameron hat für 15:30 MESZ eine Pressekonferenz angekündigt. (bed)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Shooting Star Nick Clegg reagiert mittlerweile leicht genervt auf allzu zudringliche Pressefotografen

Share if you care.