Umstellung: "La Traviata" statt "Macbeth"

7. Mai 2010, 12:35
4 Postings

"Lady Macbeth" ist anfällig für Keime: Auch Ersatz-Sängerin erkrankt

Wien - Aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle steht an der Wiener Staatsoper am 13., 16., 20., 23. und 26. Mai "La Traviata" statt "Macbeth" auf dem Programm. Nachdem bereits Erika Sunnegardh den Part der Lady Macbeth aufgrund einer Krankheit abgesagt hatte, musste nun auch ihr Ersatz Tatiana Serjan aus dem gleichen Grund passen, teilte die Staatsoper in einer Aussendung mit.

In "La Traviata" gibt die junge Mexikanerin Aylin Pérez als Violetta ihr Debüt am Haus am Ring. Dimitri Pittas singt den Alfredo, Simon Keenlyside (13., 16. Mai) bzw. Lucio Gallo (20., 23., 26. Mai) den Giorgio Germont. Es dirigieren Keri-Lynn Wilson (13., 16. Mai) bzw. Guillermo García Calvo (20., 23., 26. Mai).

Auch im Konzerthaus gibt es eine Änderung: Statt Yakov Kreizberg, der aus gesundheitlichen Gründen absagen musste, dirigiert Leo Hussain am 10. und 11. Mai die Konzerte der Wiener Symphoniker. (APA)

Share if you care.