Rumänien begrüßt NATO-Projekt für Raketenabwehr

7. Mai 2010, 12:33
28 Postings

Außenminister Baconschi: "Gesamter Kontinent könnte gegen Raketenangriffe geschützt werden"

Bukarest  - Rumänien begrüßt die Absicht der NATO, das von den USA geplante Raketenabwehrsystem zu einem gemeinsamen Projekt der transatlantischen Allianz zu machen. Mit einer Mission, für die auch die europäischen Alliierten die Verantwortung übernähmen, könnte der gesamte Kontinent gegen jedwede Raketenangriffe geschützt werden, sagte Rumäniens Außenminister Teodor Baconschi nach einem Treffen mit NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen am Freitag in Bukarest.

Bei einem Treffen am späten Donnerstagabend mit Staatspräsident Traian Basescu hatte Rasmussen auch über eine Einladung Russlands zur Kooperation für die Schaffung eines Raketenabwehrsystems zum Schutz des gesamten NATO-Gebietes gesprochen. Durch die Einbeziehung Russlands könnte ein effizientes Abwehrsystem für den gesamten euroatlantischen Raum geschaffen werden, sagte der NATO-Chef, wie die Nachrichtenagentur Mediafax berichtete.

Rasmussen hält sich seit Donnerstag zu einem zweitägigen offiziellen Besuch in Rumänien auf. Das NATO-Mitglied Rumänien hat bereits im Februar dieses Jahres einem Antrag der USA über die Stationierung von Teilen des US-Raketenabwehrschilds zugestimmt. (APA/dpa)

Share if you care.