Austria beendet Verhandlungen mit Okotie

7. Mai 2010, 11:28
380 Postings

Das Gegenangebot seines Managements wurde seitens des Vereins als nicht akzeptabel eingestuft

Wien - Die sportliche Zukunft von Rubin Okotie wird nicht beim FK Austria Wien liegen. Laut Verein ist "das eingetroffene Gegenangebot seines Managements nicht akzeptabel. Damit ist der Abschied des vierfachen Teamstürmers beschlossene Sache."

Sport-Vorstand Thomas Parits: "Wir bedauern, dass es zu keiner Einigung gekommen ist. Wir sind an unsere Schmerzgrenze gegangen. Dennoch haben wir bis zuletzt gehofft, dass es uns gelingt, Rubin davon zu überzeugen, dass es der beste Weg für ihn ist, wenn er bei uns geblieben wäre."

Wirtschafts-Vorstand Markus Kraetschmer: "Für uns ist wichtig, dass wir Klarheit haben. Wir haben vorgearbeitet, nun können wir unsere Bemühungen in eine andere Richtung fokussieren und uns mit Alternativen beschäftigen."

Wohin es den U20-WM-Vierten und vierfache A-Teamspielern, der seit 2007 dem Profi-Kader der Violetten angehörte und wegen einer Knie-OP (Knorpel) seit acht Monaten außer Gefecht ist, zieht, ist vorerst nicht bekannt. Er wurde zuletzt u.a. mit dem kommenden Liga-Gegner aus Salzburg in Verbindung gebracht. (red)

Share if you care.