15 Kilo Dünger vor Sitz der Berlusconi-Partei in Rom geschüttet

6. Mai 2010, 19:53
2 Postings

Polizei ermittelt gegen Linksextremisten

Rom - Eine Gruppe aus etwa 20 Jugendlichen hat am Donnerstag 15 Kilo tierischen Düngers vor den Sitz der Regierungspartei PdL (Popolo della Libertá/Volk der Freiheit) von Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi geschüttet. Auf den Düngerhaufen, der aus einer Tonne geschüttet wurde, legten die Jugendlichen aus Protest eine PdL-Fahne, bevor sie verschwanden.

Die Jugendlichen hinterließen einige Flugblätter. "Dünger ist überall. Das Land wird von der Krise erdrosselt und die Regierung betreibt ihre Privatgeschäfte", war auf einem Blatt zu lesen. Die Polizei riegelte das Gelände um den Parteisitz auf der Via dell'Umiltá ("Straße der Bescheidenheit") im Herzen Roms ab.

Die Polizei ermittelt wegen der Aktion. Mit den Aufnahmen der Videoanlagen rund um den Parteisitz sollen die Täter identifiziert werden. Die Ermittler vermuten, dass linksextremistischer Kreise für die Aktion verantwortlich sind. (APA)

Share if you care.