H.A.P.P.Y. Birthday!

6. Mai 2010, 19:15
3 Postings

House-Specials am Freitag in Wien, am Samstag in Graz

Musicals über Steffi Graf, Karl Lagerfeld und Amy Winehouse - eine eigene Fernsehsendung, ein Fanzine und die Produktion der schrägsten Telenovelas von São Paulo bis Sankt Pölten: Als im Jahr 1993 ein Haufen schräger Vögel den Kleinstklub H.A.P.P.Y. in der Blue Box installierte, konnte niemand ahnen was das schnell auf den Namen H.A.P.P.Y.-Bande getaufte Partykollektiv alles über die Welt bringt. Bizarre Kostümierungen und ebensolche Inszenierungen wurden zum Markenzeichen. Wobei es hier weniger um unreflektierten Brachialhumor im Klubkontext geht. Vielmehr spielt die H.A.P.P.Y.-Bande vorwiegend mit homosexuellen Klischees, um diese auf kluge Weise zu durchbrechen. Hedonismus mit Hintergrund, eingebettet zwischen House und Easy Listening. Am Freitag  feiert die Veranstaltung im Wiener WUK den unglaublichen 18. Geburtstag und zählt damit zu den ältesten regelmäßigen Partys der Stadt. Alles, alles Gute, ihr Guten!

House für Häuslbauer

"Über Musik zu schreiben, ist wie zu Architektur zu tanzen", lautet ein unter Musikjournalisten wohlbekanntes Bonmot. Und auch wenn der Sager in erster Linie einen Denkanstoß darstellt, ist er am Samstag in Graz beinahe in der Realität angesiedelt. Ohnehin die Stadt mit der höchsten Architektendichte des Landes, setzt es im Dom im Berg auf drei Ebenen eine von Architekten verordnete Großparty namens Architektur Pur. Auch Branchenfremde kommen auf ihre Kosten: Ohne die Einstürzenden Neubauten gebucht zu haben, passt sich das Line-up in Form von jeder Menge House dennoch dem Partygrundkonzept an. Ogris Debris führen das Aufgebot mit einem Live-Gig an. Ebenso dabei: Tom Wieland, Joe Joe und Emee Grant. (lux/ DER STANDARD, Printausgabe, 7.5.2010)

 

7. 5., WUK, 1090 Wien, Währinger Straße 59. 22.00
 8. 5., Dom im Berg, 8010 Graz. 22.00

  • H.A.P.P.Y.-Mastermind ist Tomtschek
    foto: h.a.p.p.y.

    H.A.P.P.Y.-Mastermind ist Tomtschek

Share if you care.