FPÖ bemüht Staatsanwalt zu "Donnerstalk"

7. Mai 2010, 11:15
186 Postings

Folge über Missbrauch in der Kirche erweckt bei Karlsböck den "Verdacht der Herabwürdigung religiöser Lehren"

Wien - FPÖ-Abgeordneter Andreas Karlsböck hat gegen Dorfers "Donnerstalk" bei der Staatsanwaltschaft eine Sachverhaltsdarstellung eingebracht. Die Donnerstagabend ausgestrahlte Folge über Missbrauch in der Kirche erweckt bei ihm den "Verdacht der Herabwürdigung religiöser Lehren". Karlsböck forderte am späten Nachmittag (Donnerstag) vom ORF, die Folge nicht auszustrahlen.

Karlsböck: "Die Sendung der beiden ORF-Kabarettisten Alfred Dorfer und Roland Düringer ist ein weiterer ungustiöser Versuch, das ernste Thema des Kindesmissbrauchs für eine Hetzkampagne gegen die katholische Kirche einzuspannen". (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 7.5.2010/red)

Share if you care.