Robin Hood schafft Zwangsausgleich

6. Mai 2010, 16:50
posten

Eigentümer brachten rund 0,5 Millionen Euro für 20-prozentige Quote auf

Graz - Die insolvente steirische Regionalfluggesellschaft Robin Hood Aviation GmbH hat am Donnerstagnachmittag den Zwangsausgleich geschafft, wie das Unternehmen mitteilte. In der Tagsatzung am Handelsgericht haben - dem Vernehmen nach bis auf einige frühere Angestellte - alle rund 115 Gläubiger der 20-prozentigen Quote zugestimmt. Von einer Überschuldung von anfänglich rund 3,3 Mio. Euro waren rund 2,2 Mio. Euro quotenrelevant geworden. Die erforderliche Summe von rund 0,5 Mio. Euro wurde von den Eigentümern aufgebracht. Der bisherige Geschäftsführer Georg Pommer wurde durch Markus Buismann ersetzt.

Die nötigen finanziellen Mittel wurden von den privaten Eigentümern aufgebracht, so Eigentümervertreter-Sprecher Helmut Rieder. Eine Änderung der Gesellschafterstruktur sei vorerst nicht vorgesehen - Mehrheitseigentümer sind die Privatstiftungen GIR und ADITZ. Allerdings werden schon seit einiger Zeit Gespräche über Kooperationen mit den Fluglinien Welcome Air und Intersky geführt. Laut Rieder soll auch ein Investor aus dem Mittleren Osten im Gespräch sein, der aber eher an Fluggerät - Robin Hood verfügt über zwei Saab 340 Maschinen - und Lizenzen interessiert ist. Der neue Geschäftsführer Buismann hat laut Rieder "30 Jahre Erfahrung" in der Branche und ist zudem selbst Flugkapitän.

Die planmäßige Durchführung des gesamten Flugbetriebes sei mit dem Ausgleich weiterhin garantiert. Wie bisher werde es ausgehend von den Flughäfen Graz und Linz eine Direktverbindung nach Zürich geben. Man arbeite an einer Ausweitung der täglichen Frequenzen inklusive dem Wochenende. Zusätzlich soll nach der Sommerpause der Flugbetrieb von Linz nach Stuttgart aufgenommen und neue Destinationen von Graz aus evaluiert werden. In diesem Bereich würde dann ein Austausch des Fluggeräts von 32- auf 50-Sitzer erfolgen müssen, sagte Rieder. Die Dienstnehmeranzahl sei mit 24 nach der Insolvenz fast unverändert. (APA)

 

 

Share if you care.